x
Datum: 08.05.2001Quelle: Ort: Burgdorf

Burgdorf. In Kürze beginnt die leider viel zu kurze Hochsaison für Spargel. Aus aktuellem Anlaß präsentiert gvnet hier die neuesten Nachrichten vom Verein Niedersächsische Spargelstraße. Neben der Werbung für die anbauenden Betriebe sowie die Gastronomie soll damit auch für die Landschaft und ihre touristischen Attraktionen geworben werden.

Das mit dem braun-weißen Logo beschilderte Wegenetz ist nunmehr so gut wie komplett. Es führt durch alle Gebiete des Bundeslandes, wo auf 4.000 Hektar 14.000 Tonnen der leckeren Stangen gestochen werden. Wer die Rundtour durch Niedersachsen abfährt muss 750 Kilometer fahren. Die Tour beginnt in Burgdorf im Nordosten von Hannover. Sie führt weiter in die großen Anbaugebiete um Gifhorn und Isenbüttel sowie über Wienhausen nach Celle. Durch die ruhige Ostheide geht es weiter über Hankensbüttel und Uelzen ins Wendland nach Lüchow und Dannenberg – von dort aus an die Elbe bei Bleckede und weiter über Lüneburg und Soltau nach Fallingbostel und Walsrode.

Bei Dörverden geht es über die Weser nach Hoya und ins Oldenburger Land mit den Städtchen Molbergen, Cloppenburg und Vechta. Es folgt der “Südkurs” Richtung Sulingen, Uchte und Nienburg. Nur eine Lücke gilt es noch zu schließen. Zwar kommt man auch in die Hochburgen des Verdener Spargels, aber die Stadt selber ist bei der Aktion nur Trittbrettfahrer. Das historische Mittelzentrum der Region scheut die Kosten für Werbebeteiligung und Beschilderung.Das Rezept des Jahres ist weder Spargel mit Schinken noch mit Fisch – sondern: “Entenbrust mit Spargel”. Hier finden Sie das Siegerrezept für 2001 vom Verein Niedersächsische Spargelstraße für vier Personen:

Zutaten: 800 Gramm Barbarie-Entenbrust, Bratfett, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 100 ml Geflügelsaucenfond, 100 ml Weißwein, Saucenbinder, Honig oder Rübensaft, 2 Kilogramm Spargel, Butter, Salz, Pfeffer, Zucker, Gnocci, Parmesankäse.

Zubereitung: Entenbrust würzen, anbraten und warmstellen. Kleingeschnittene Zwiebeln anbraten und mit Wein ablöschen. Den Fond hinzufügen, die Sauce binden und mit Honig oder Rübensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gnocci und die Entenbrust mit Butter beträufeln, mit Parmesan bestreuen und bei 250°C Oberhitze überbacken. Währenddessen den Spargel in mit Salz, Zucker und einem Stückchen Butter abgeschmeckten Wasser garen. Anrichten. Guten Appetit!

Für andere Variationen, auch Vorspeisen und Desserts wie zum Beispiel “Bananen in Koko-Spargelsauce” kann beim Verein unter (0 51 36) 89 8136 eine Rezeptbroschüre angefordert werden.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Logis-Hotels: “Bleibt unabhängig, aber nicht... Herr Soleilhavoup, Sie sind seit einem Jahr Generaldirektor der französischen Hotelkooperation Logis. Was hat sich seitdem bei Logis besonders in Bezu...
Tesco.com sichert sich die Zukunft Die britische Supermarktkette Tesco will sicherheitshalber einen Fuß in der Tür haben und hat sich deshalb mit der amerikanischen online-Firma iVillag...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend