x
Zmyle

Solidarität schafft Liquidität

Datum: 25.03.2020Quelle: Zmyle, Instagramprofile | Foto: Colourbox.de | Ort: Coesfeld

Die Coronakrise trifft Unternehmer und Selbstständige, die schließen mussten, hart. Einnahmen brechen weg, Verpflichtungen wie Miete etc. bleiben jedoch. Für einige wird es staatliche Hilfe geben, das kann jedoch dauern. Zmyle bietet mit der Selbsthilfekampagne #gutscheinehelfen Unterstützung. Dadurch können Kunden mit dem Kauf von Gutscheinen für Liquidität des Unternehmens sorgen.

#gutscheinehelfen

Unternehmer können ihr Unternehmen auf der Gutscheinplattform kostenlos registrieren und so eigene Gutscheine zum Kauf anbieten. Gebühren fallen nur an, wenn Gutscheine gekauft werden. Die Gebühr von #gutscheinehelfen beträgt anstatt bisher 4,9 Prozent (plus einmalig 19 Cent) nun 2,49 Prozent (plus einmalig 35 Cent). Mit der einmaligen Gebühr werden u. a.  Paymentanbieter bezahlt.

Gastronomen, die ihren Betrieb aktuell geschlossen haben oder nur ein Take-away-Angebot für Kunden bereitstellen können, können ihren Gästen so Lust auf einen Restaurantbesuch nach der Krise machen. Zmyle vermarktet die Gutscheine bundesweit über die #gutscheinehelfen-Kampagne und über die eigene Website.

Beispiele aus der Branche

Auch das Über den Tellerrand Café in München bittet um Unterstützung. Durch die Schließung seit dem 14. März bis voraussichtlich 19. April stehen plötzlich 23 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Dabei war von Anfang an das Ziel des Cafés, Arbeitsplätze für Menschen zu schaffen, die es auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht so leicht haben. Jeder verkaufte Gutschein hilft dem Café, die Liquidität zu erhalten.

View this post on Instagram

Seit dem 14.03.2020 hat unser geliebtes Über den Tellerrand Café in München geschlossen – zunächst bis zum 19.04.2020. Das trifft ein kleines und noch junges Sozialunternehmen besonders hart. . Das Ziel des Cafés ist es, Arbeitsplätze für Menschen zu schaffen, die es auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht ganz leicht haben. Wir sind stolz darauf, dass das Konzept aufgegangen ist: Seit Eröffnung im Sommer 2018 konnten wir unser interkulturelles Team verdoppeln. Nun stehen von heute auf morgen 23 Arbeitsplätze auf dem Spiel 😥⠀ . So könnt Ihr helfen: Jeder verkaufte Gutschein hilft dem Café dabei, die Liquidität zu erhalten, was – wie ihr euch denken könnt – von existenzieller Bedeutung für unser Café als Begegnungsort und vor allem für unsere großartig-fantastischen wie auch liebenswerten Mitarbeiter*innen ist 💜😍💜⠀⠀ . Ihr wohnt nicht in München? Dann habt ihr vielleicht Freude und Freundinnen im Süden, die ohnehin unbedingt mal Münchens beste Falafel und die berühmte bayrisch-arabische Brotzeitplatte probieren sollten. Vorfreude ist ja bekanntlich die Schönste! 😉 . Daher unsere Bitte: Kauf Gutscheine & unterstützt auf diese Weise – die Münchener Über den Tellerrand Community freut sich über Deinen Besuch!⠀⠀ . Den Gutschein erwirbst du hier: https://ueberdentellerrand.firstvoucher.com 👉 Link in BIO von @cafeueberdentellerrand . . . @muenchen_ueber_den_tellerrand ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #supportyourlocal #paynoweatlater #zusammenhalten #gemeinsamdurchdiekrise #bleibtgesund #stayhealthy #wirvsvirus #munich #cafeueberdentellerrand #maketheworldabetterplate

A post shared by Über den Tellerrand (@ueber_den_tellerrand) on

Das Bakeliet Kaffee weist in einem Post ebenfalls darauf hin, wie in dieser Situation geholfen werden kann. Der Kauf von Brot oder Kuchen aus der Hofbäckerei Bornhorst hilft dabei genauso wie Gutscheine oder ein Coffee to go.

 

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Controlling-Know-How für Entscheidungsträger Ab April bietet die IST-Hochschule für Management das neue Hochschulzertifikat „Hospitality Controlling & Hotel Asset Management“ an. Die neue Wei...
Lieferküche zur Soforthilfe Mit der Lieferküche hat die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) aus Duisburg ein Essensangebot per Lieferservice eingeführt, das nicht nur ein wirtschaf...
#SoliKüche für Obdachlose Am vergangenen Freitag hat die Kitchen Guerilla ihre Spendeninitiative #SoliKüche ins Leben gerufen. Mitarbeiter der Hamburger Kocheinheit bereiten im...
Kurzarbeitergeld für Auszubildende Angesichts der anstehenden Erweiterungen des Kurzarbeitergeldes (KuG) fordert der Dehoga Nordrhein-Westfalen die unbedingte und uneingeschränkte Einbe...
Conveniencemenüs als Lösung in der Not Während Restaurants sowie Betriebsrestaurants und Mensen nach und nach schließen, arbeiten die Küchen in Care-Betrieben unter Hochdruck – und stoßen d...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend