x
Restart

Restart Teil 1: Die Gastronomie spricht

Datum: 22.05.2020Quelle: Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit | Bilder: Arten Beliaikin on Unsplash, Clickfotostudio, Sommelier Union Deutschland e. V. | Ort: München

Das Gastgewerbe läuft langsam wieder an. Allerdings sind die Auflagen in den einzelnen Bundesländern hart: erhöhte Hygieneanforderungen, Mindestabstand, weniger Gäste und damit weniger Umsatz. Wie geht es der Branche mit diesen Maßnahmen? Sind sie überhaupt umsetzbar? Wir haben Verantwortliche aus Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung zu dem Restart der Branche befragt.

Stimmen aus der Gastronomie

 Im Großen und Ganzen freuen sich die Gastgeber auf den Restart. Allerdings gestaltet sich die Umsetzung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen in der Gastronomie nicht ganz so einfach. Der Mindestabstand verkleinert die Fläche drastisch: Gastronomische Betriebe mit ohnehin schon kleiner Fläche, stellen sich die (Wiedereröffnungs-)Sinnfrage. Darüber hinaus sind die Gastgeber skeptisch, ob die Gäste sich mit den einzelnen Maßnahmen anfreunden können und inwieweit zum Beispiel Preiserhöhungen, durch etwa Hygiene-Zuschläge, akzeptiert werden.

Jessica Lackner, Gastronomie-Expertin und Inhaberin mehrerer gastronomischer Betriebe, freut sich aber auf den Restart:

Jessica Lackner

„Ich sage nur: Gott sei Dank, dass die Gastronomie nach der langen Zeit nun endlich wieder aufsperren darf. Die Zwangspause war viel zu lang und hat bestimmt vieles kaputt gemacht. Ich kann nur hoffen, dass sich auch die kleinen Betriebe schnell erholen, indem diese unterstützt werden. Die Herausforderung, die ich aktuell sehe, ist auf der einen Seite die Unsicherheit in Teams, wo jetzt wirklich die Chefs gefragt sind, als Vorbild voran zu gehen, ihre eigenen Ängste an manchen Stellen zurückzuhalten und die Mitarbeiter in eine gemeinsame positive Zukunft blicken zu lassen. Und auf der anderen Seite gibt es die Herausforderung, dass es keine Touristen gibt, jedenfalls noch nicht. Und die machen eben oftmals die Branche aus.“

Peer F. Holm, Präsident der Sommelier-Union Deutschland, steht in engem Austausch mit seinen Mitgliedern und erfasst das aktuelle Stimmungsbild so:

Peer F. Holm

„Selbstverständlich hörten wir alle eine gesamte Branche aufatmen, als die Politik eine Lockerung der Maßnahmen verkündete. Der Teufel steckt aber, wie so oft, im Detail. Noch bevor Einzelheiten zu den Hygienemaßnahmen definiert waren, liefen in den Restaurants bereits die Telefondrähte heiß. Gäste wollten Tische reservieren, wollten mehr über individuelle Maßnahmen erfahren. Das ist auf der einen Seite sehr schön, versetzte die Gastronomen aber auf der anderen Seite unter massiven Stress, weil sie noch keine vernünftige Auskunft geben konnten. Der föderale Flickenteppich macht es uns hier im Moment nicht leichter.“

Ein weiteres Thema, was Gastronomen neben finanzieller Unsicherheit beschäftigt, ist seiner Meinung nach die Rechtssicherheit: „Heute ein Restaurant für Gäste zu öffnen, ist ein zweischneidiges Schwert. Natürlich freuen wir uns darauf, unserer Passion und unserer Profession wieder nachkommen zu dürfen. Endlich wieder Gastgeber sein. Aber welche Risiken geht derjenige ein, der seine Türen öffnet? Risiken für seine eigene Mannschaft und für seine Gäste. Wer trägt die rechtlichen Risiken, solange es keine klaren und umsetzbaren Auflagen gibt.“

Was Sie für den Neustart wissen müssen

Für ein verantwortungsvolles Wiederhochfahren der Betriebe in Zeiten der Corona-Pandemie müssen einige Kriterien beachtet werden. Verschiedene Checklisten und Praxishilfen leisten dabei Hilfestellung und geben Tipps für einen erfolgreichen Restart. Wir geben Ihnen hier einen Überblick und zeigen, wo Sie welche Checkliste finden.

Jeanette Lesch

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kurzarbeit und Wiedereröffnung Nach über zwei Monaten Schließung ist es endlich soweit: Die Außengastronomie darf die Türen wieder öffnen. Das alles unter strengen Auflagen – es gil...
Trennwände statt Mindestabstand Die Wiedereröffnung ist für viele Gastronomiebetriebe nur eine Annäherung an die Normalität, welche vor dem Lockdown herrschte. Restaurants und Bars m...
Andreas Senn eröffnet mit neuem Konzept Schon zur Eröffnung vor sechs Jahren setzte Andreas Senn ein unkonventionelles und viel beachtetes Statement in der internationalen Spitzengastronomie...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend