x
PayNowEatLater

PayNowEatLater zieht Zwischenbilanz

Datum: 07.04.2020Quelle: PayNowEatLater Ort: Hamburg

Die deutschlandweite non-profit Initiative #PayNowEatLater ermöglicht es allen Gastronomen über die Online-Plattform www.paynoweatlater.de Gutscheine zu verkaufen, um den Corona Lockdown finanziell zu überdauern. Die Aktion kommt an: In zwei Wochen wurden bereits Gutscheine im Gesamtwert von über 500.000€ gekauft. 

Online Portal PayNowEatLater.de hilft existenzbedrohten Gastronomen

Cafés räumen ihre Tische weg, Restaurants schließen, Bars bleiben leer: COVID-19 hat die Städte fest im Griff. Das öffentliche Leben ist deutschlandweit fast zum Stillstand gekommen. Einnahmen bleiben aus, laufende Kosten fallen trotzdem weiterhin an. Das gefährdet zunehmend die Existenz von lokalen Gastronomen und Unternehmern. Auf einer gemeinnützigen Online-Plattform ermöglicht es #PayNowEatLater, Gutscheine für Restaurants & Co. zu kaufen und diese einfach nach der Corona-Zeit einzulösen.

„Wir sehen uns in der Verantwortung, den Menschen, die uns jeden Tag viel Freude bereiten, etwas zurückzugeben und ihnen in einer so schweren Zeit beizustehen.“

Alle Erlöse fließen an die jeweiligen Partner, damit sie ihre Mitarbeiter bezahlen und laufende Kosten decken können. Denn es sind vor allem die kleinen Cafés, Restaurants und Bars, die am meisten unter den Einschränkungen leiden. Die Hilfestellung kommt an: Binnen der letzten zwei Wochen wurden Gutscheine im Wert von einer halben Million Euro gekauft.

Für Patrick Kosmala, Mitinitiator der Plattform, ist diese Solidarität mit Deutschlands Gastronomen aktuell ein absolutes Muss. „Wir sehen uns in der Verantwortung, den Menschen, die uns jeden Tag viel Freude bereiten, etwas zurückzugeben und ihnen in einer so schweren Zeit beizustehen,“ erklärt er.

Das Team arbeitet mit Hochdruck daran, möglichst schnell möglichst viele Partner ins Boot zu holen. Die gemeinnützige Initiative #PayNowEatLater soll möglichst jeder Gastronomie als Hilfestellung dienen: Wer ein Restaurant, ein Café, eine Bar oder einen lokalen Feinkostladen betreibt, kann sich online kostenlos für die Aktion anmelden.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Digitale Gutscheinlösung für Gastronomen Metro Deutschland bietet Gastronomen und kleinen Unternehmern ab sofort eine digitale Lösung zur Erstellung von Gutscheinen an. Mithilfe des von der M...
23 Erste-Hilfe-Marketingtipps Die auf Food und Nachhaltigkeit spezialisierte Kreativ-Agentur Branding Cuisine kennen Sie bereits aus unserem Gastronomie-Fachmagazin 24 Stunden Gast...
Solidarität schafft Liquidität Die Coronakrise trifft Unternehmer und Selbstständige, die schließen mussten, hart. Einnahmen brechen weg, Verpflichtungen wie Miete etc. bleiben jedo...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend