x
Die IST-Hochschule für Management hat den Bachelor-Studiengang Hotel- und Tourismusmarketing ins Leben gerufen. Dieser dauert sechs, sieben oder acht Semester.

Neuer Bachelor-Studiengang

Datum: 04.08.2020Quelle: IST-Hochschule | Ort: Düsseldorf

Die IST-Hochschule für Management hat den neuen Bachelor-Studiengang Hotel- und Tourismusmarketing ins Leben gerufen. Mit einer Kombination aus Marketing-Know-how und branchenspezifischem Fachwissen qualifizieren sich die Studierenden zielgerichtet für eine Marketing-Position in der Hotel- und Tourismus-Branche.

Hotel- und Tourismusmarketing in sechs, sieben oder acht Semestern

In dem Bachelor-Studiengang Hotel- und Tourismusmarketing erhalten die Studierenden innerhalb von sechs, sieben oder acht Semestern tiefgehende branchenspezifische Inhalte, umfassendes Marketing-Know-how sowie grundlegendes betriebswirtschaftliches Fachwissen. Hierbei werden Themen wie „Trends und Innovationen im Tourismus“, „International Marketing“, „Hotel- und Qualitätsmanagement“, „Kundenintegration und Kommunikation“ sowie „Grundlagen Online Marketing und Social Media“ behandelt. In den letzten beiden Semestern besteht zudem die Möglichkeit, aus vielfältigen Wahlmodulen seinen eigenen Interessenschwerpunkt zu setzen.

Online-Vorlesungen und -Tutorien

„Sowohl im Tourismus als auch in der Hotellerie ist das Marketing die wahrscheinlich wichtigste betriebswirtschaftliche Teildisziplin. Denn hier geht es um immaterielle, nicht lagerfähige Dienstleistungen, die eines außerordentlichen Marketings bedürfen“, erklärt Prof. Dr. Felix M. Kempf, Studiengangsleiter für Hotel- und Tourismusmarketing an der IST-Hochschule. Er ist überzeugt von der Kombination.

Studiert wird übrigens mithilfe von Online-Vorlesungen und -Tutorien. Dazu gibt es speziell für das Selbststudium aufbereitete Studienhefte, die zeit- und ortsunabhängig bearbeitet werden können. Ergänzend finden Seminare vor Ort statt, die derzeit noch aufgrund der Corona-Pandemie digital durchgeführt werden.

Weiterbildung ist gefragt

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie ist Weiterbildung besonders gefragt. Tobias Moritz ist F&B-Assistant im Hotel Hanseatic Göhren auf Rügen und hat sich bereits im Oktober 2019 bei der neuen FBMA University next eingeschrieben. Derzeit absolviert er neben seinem Job das Fernstudium „F & B-Management“, ausgeschrieben vom Branchenverband Food & Beverage Management Association (FBMA). Mehr dazu lesen Sie hier.

Redaktion first class

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Web-Seminarreihe zum Beschaffungsmanagement Das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) bringt mit der Web-Seminarreihe „Beschaffung von Schulverpflegung“ in kompakter...
Nächster Lehrgang startet Tobias Moritz ist F&B-Assistant im Hotel Hanseatic Göhren auf Rügen. Im Oktober 2019 hat er sich bei der neuen FBMA University next eingeschrieben...
Online-Info-Tag zu Förderprogrammen Zahlreiche staatliche Förderprogramme, darunter das ab 1. August 2020 nochmals verbesserte Aufstiegs-BAföG oder der Meisterbonus, eröffnen Arbeitnehme...
Hygieneschulungen starten wieder Nach der Pandemie-bedingten Pause setzt Smeg Foodservice ab Herbst wieder seine Schulungen zum Thema Lebensmittelhygiene fort. In den zweitägigen Semi...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend