x

Nachwuchssicherung aus eigener Kraft

Datum: 17.09.2012Quelle: Hotel Naturresorts Schindelbruch Ort: Südharz/Stolberg

Südharz/Stolberg. Da in diesem Jahr einige Ausbildungsplätze im Naturresort Schindelbruch unbesetzt blieben, entstand in Zusammenarbeit mit dem IHK Bildungszentrum (BIZ) Halle-Dessau ein gemeinsames Modellprojekt, um den zukünftigen Fachkräftebedarf für das Vier-Sterne-Hotel und Spa zu sichern. In einem dreistufigen Programm unter dem Titel „Mit allen Sinnen" sollen die Jugendlichen ihre soziale Kompetenz stärken können und für die Hotelphilosophie begeistert werden. Übergreifendes Ziel des Förderprojektes ist es, junge Menschen nach Sachsen-Anhalt zu holen, Arbeitskräfte aus der Region durch ansprechende Angebote zu halten und geeignete Mitarbeiter vom Auszubildenden bis zu zukünftigen leitenden Mitarbeitern in die Unternehmen zu bringen. Das Programm zur Nachwuchssicherung wird durch das Land Sachsen-Anhalt und die Europäische Union gefördert. Das Naturresort Schindelbruch beteiligt sich selbst mit 50% der Kosten.

„Das Projekt trifft den Nerv der Zeit, der Unternehmen und der Mitarbeiter", ist Bärbel Schärff, Geschäftsführerin der IHK BIZ Halle-Dessau GmbH, sicher. Beraterin Cassandra Schlangen unterstrich den dringenden Handlungsbedarf anhand von Zahlen und Fakten. 2011 konnten 52% aller Gastronomiebetriebe in Deutschland freie Stellen für Auszubildenden nicht besetzen – im Naturresort Schindelbruch sind es aktuell 28%. Sie meinte: „Der Ostsdeutsche Sparkassenverband geht für 2012 von rund 200 offenen Stellen allein in Sachsen-Anhalts Gastgewerbe aus. Zusätzlich nimmt die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber in dieser Branche Jahr für Jahr ab."

Hoteldirektorin Sabine Waske begründet den Schritt: „Wir machen uns Sorgen für die Zukunft und wollen nicht tatenlos zuschauen, deshalb engagieren wir uns zusätzlich." Im Naturresort Schindelbruch wird für Auszubildende wie für Mitarbeiter viel getan. In den im Rahmen des Projektes eingeführten und nun regelmäßig stattfindenden Personal-Entwicklungsgesprächen kann individuell auf Bedürfnisse, Fähigkeiten und Unternehmensziele eingegangen werden. Das Hotel führt im Rahmen des Projektes zusätzliche Ausbildungstage ein. Der erste Ausbildungstag startet am 8. Oktober 2012 und Susann Müller, Projektverantwortliche im Azubi-Projekt des Hotels, stellte diesen vor: Unter dem Motto „Zusammenschweißen" werden die Themen Natur & Umwelt miteinander verknüpft. In freier Natur bauen alle gemeinsam einen Hochstand, Blätter sind in einem Wissensquiz zu bestimmen, ein Orientierungslauf gehört zum Programm und am Ende wird gemeinsam Stockbrot am Feuer geröstet und dazu Harzer Märchen erzählt. Alle Inhalte entstanden in der Auseinandersetzung mit den täglichen vielseitigen Herausforderungen, die ein Mitarbeiter im Hotelalltag und speziell im Schindelbruch zu bewältigen hat. Gezielt wurde dabei erarbeitet, wie Mitarbeiter in ihrer Persönlichkeit gestärkt, der Teamgeist gefördert und auch die Fähigkeiten jedes einzelnen besser berücksichtigt werden können.

Hoteldirektorin Sabine Waske hofft, von den aktuell neun Auszubildenden viele übernehmen zu können. Sie legt viel Wert auf ein gutes Betriebsklima: „Anfang Oktober freuen wir uns auf die Eröffnung unseres Erweiterungsbaus und hoffen, dass wir die offenen Stellen für Mitarbeiter und die fünf unbesetzten Plätze für Auszubildende bald besetzen können." www.schindelbruch.de


lis/Redaktion First Class

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Brigitte Nielsen will deutsche Gastwirte verkuppel... Am 25. August startet die neue Doku-Soap „Wirt sucht Liebe”. Mit dabei ist das Ex-Model und ehemalige Hollywood-Schauspielerin Brigitte Ni...
Studie zur Schulverpflegung in der EU Eine erste umfassende Studie zur Schulverpflegung in Europa zeigt, dass trotz erheblicher Unterschiede die Ziele im Wesentlichen gleich sind.   ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend