x
Lieferando beobachtet, dass einige Restaurants bereits jetzt unter den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus leiden und kommt ihnen mit einigen Maßnahmen entgegen.

Lieferando kommt Restaurants entgegen

Datum: 26.03.2020Quelle: Lieferando.de / Ort: Amsterdam

Erst in der vergangenen Woche (19. März 2020) berichteten wir über die Möglichkeiten, einen Lieferdienst anzubieten. Dabei ging es vor allem um die Herausforderung und die Frage: Kann ich einen eigenen rentablen Lieferdienst auf die Beine stellen oder nutze ich eine Plattform?

Eine solche Plattform ist etwa Lieferando. Als Teil von Takeaway.com gehört sie zu den größten Essen-Bestellseiten der Welt. Aber wie nutzen Restaurants diesen Service? Wie gestaltet sich der Anmeldeprozess? Und wie schnell kann ich als Restaurant über die Plattform aktiv werden, sprich mein Essen anbieten? „Wir nehmen weiterhin neue Restaurants auf unserer Plattform auf. Normalerweise dauert der Registrierungsprozess etwa fünf Tage. Durch die derzeit erhöhte Anfrage durch Restaurants kann dieser Prozess aber etwas länger dauern“, lautete die Rückmeldung von Ann-Kathrin Donwald, Junior PR-Manager bei Takeaway.com, auf unsere Rückfrage in der vergangenen Woche.

2.500 neue Restaurants bei Lieferando

Und tatsächlich scheinen einige Restaurants die Plattform für sich entdeckt zu haben. In der vergangenen Woche haben sich rund 2.500 neue Restaurants bei Lieferando.de registriert. Das Unternehmen arbeitet nach eigener Aussage derzeit tatkräftig daran, diese Restaurants schnellstmöglich auf die Plattform zu bringen und stellt weitere Mitarbeiter ein, um die Bearbeitung der Anmeldungen weiter zu beschleunigen.

„Durch die derzeit erhöhte Anfrage durch Restaurants kann dieser Prozess aber etwas länger dauern.“

Zudem beobachte die Lieferplattform, dass einige Restaurants bereits jetzt unter den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus leiden. Dies betrifft hauptsächlich Restaurants, die nur einen geringen Teil ihres Umsatzes aus dem Liefergeschäft erzielen: beispielsweise Restaurants aus dem gehobenen Segment, Imbisse mit Speisen zur Mitnahme und Restaurants die keinen Lieferservice anbieten. Deshalb ist eine weitere Maßnahme, dass sich ab sofort auch Imbisse und Restaurantpartner, die ausschließlich die Abholung von Speisen anbieten möchten, auf Lieferando.de registrieren können. Dies bietet Restaurants ohne Lieferservice die Möglichkeit, dass sie wieder für die Abholung öffnen können. Um diesen Restaurants weiter entgegen zu kommen, senkt das Unternehmen die Kommissionsrate für die Abholung mit sofortiger Wirkung auf 0 Prozent.

Zahlungsaufschub möglich

Obwohl nicht jedes Restaurant gleichermaßen stark von den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus betroffen ist, gibt es eine Gruppe von Restaurants die sich in äußerst schwierigen Zeiten befinden. Dies betrifft vor allem Restaurants, die nur einen kleinen Teil ihres Umsatzes aus der Lieferung erzielen. Diese Restaurants können bei Lieferando nun einen Zahlungsaufschub beantragen. Die Restaurants müssen dann nachweisen, dass sie von der Coronakrise besonders schwer betroffen sind. Das Unternehmen schätzt, dass etwa 20 Prozent der angeschlossenen Restaurants von dieser Regelung Gebrauch machen können.

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lieferküche zur Soforthilfe Mit der Lieferküche hat die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) aus Duisburg ein Essensangebot per Lieferservice eingeführt, das nicht nur ein wirtschaf...
Coronakrise: L‘Osteria stellt Betrieb ein Auch große Franchise-Unternehmen wollen einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten. So zum Beispiel auch L‘Osteria: Seit Freitagabend (18 Uh...
Take-away-Angebot: Hygiene sichern Hygiene-Tipps zum Angebot von Take-away-Speisen sind angesichts der Coronakrise wichtiger denn je. Denn zahlreiche Betriebsrestaurants bieten ihre Spe...
Lieferservice anbieten? Das eine oder andere Restaurant will noch nicht aufgeben und sucht nach Möglichkeiten, um nach wie vor für die Gäste da zu sein bzw. den eigenen Betri...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend