x
Screenshot der neuen Website der K&P Gruppe.

Leistungen durch Videos erlebbar machen

Datum: 29.05.2020Quelle: K&P Gruppe | Ort: Düsseldorf

Die K&P Gruppe präsentiert sich ab sofort mit neuer Website, die durch eine klare Struktur und eine übersichtliche Darstellung dazu einlädt, sich in die verschiedenen Bereiche des Unternehmens zu klicken – von Beratung & Konzepte über Großküchenplanung sowie Innenarchitektur & Design bis hin zur Führungskräfteberatung.

„Uns war es wichtig, unseren Besuchern schnell einen Eindruck über die vielseitigen Leistungen und Aktivitäten unserer Gruppe zu geben“, erläutert Simon Kuhn, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, das Ziel des neuen Auftritts. „Dabei haben wir unseren Anspruch an die Seite ,intuitiv, transparent, innovativ, persönlich und nahbar zu sein‘ konsequent umgesetzt.“

Die neue Website der K&P Gruppe

Eine klare Bildsprache, eine Vielzahl von FAQ-Videos, ein Magazin mit wichtigen Schlagworten der Branche und ein spannender 360° Gastronomie-Rundgang vermitteln den Usern einen guten Eindruck der Expertise der K&P Gruppe. Zeitgemäße Elemente wie den 360°-Rundgang einzubinden, helfe dabei, den Kunden und Interessenten einen guten Einblick in die Arbeitsweise und den Qualitäts- und Umsetzungsanspruch geben zu können. Für die Allianz SE in München plante und entwickelte die K&P Gruppe auf 1500 m² eine moderne Betriebsgastronomie in angenehmer Atmosphäre. Interessenten erhalten dank 360° Rundum-Blick auf der Website einen detaillierten Einblick in das Projekt.

FAQ-Videos

Auch die Beantwortung von FAQs in Form von kurzen Videos vermitteln auch ohne direkten Kontakt eine emotionale und persönliche Note. „Auch ohne Corona-Pandemie hatten wir diese Highlights bereits eingeplant, auch wenn sich gerade in diesen Zeiten genau solche Elemente als die richtige Strategie auszeichnen“, betont Simon Kuhn.

Auswirkungen durch Corona

Auch aktuellen Themen, wie u. a. die Auswirkungen der Coronakrise auf die Betriebsgastronomie, finden ihren Platz auf der Website von K&P. Unter der Rubrik Magazin findet sich dort z. B. ein Beitrag, für den Günter Kuhn einige GV-Verantwortliche nach ihrer derzeitigen Situation telefonisch interviewt und um eine Aussicht gebeten hat.

Simon Kuhn, Geschäftsführender Gesellschafter, spricht über die neue Website der K&P Gruppe.
Simon Kuhn

K&P selbst spürt die Auswirkungen der Coronakrise derzeit (noch) nicht in ihrem Projektgeschäft. „Bestehende Projekte laufen zwar teilweise etwas verzögert weiter, aber die Auslastung ist weiterhin gut“, resümiert Simon Kuhn. Meetings wurden die letzten Wochen ausschließlich digital abgehalten, Ausnahmen bestanden bei Vor-Ort-Begehungen und -Abnahmen, unter Wahrung der nötigen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen. „Nun aber spüren wir langsam, dass wieder erste persönliche Meetings einberufen werden – der persönliche Kontakt ist einfach Bestandteil unseres Daily-Business“, erklärt er.

Sein persönliches Fazit lautet daher: „Videokonferenzen funktionieren hervorragend für die meisten Projekte und Abstimmungen und das spart allen Parteien enorm viel Reisezeit, Geld und schont dabei noch die Umwelt. Wie sich diese Kommunikation zukünftig entwickeln und beibehalten lässt, werden wir sehen. In jedem Fall wird die Zeit nach Corona eine andere sein.“

Sarah Hercht / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Nachvollziehbare Entscheidungen gefordert Die Ergebnisse der Umfrage des Dehoga Bayern, für die rund 2.300 gastgewerbliche Betriebe befragt wurden, sind eindeutig: Nach der Wiedereröffnung der...
Infektionsschutzauflagen bremsen Restart Das Gastgewerbe hat seit Monaten mit den Nebenwirkungen des Corona-Shutdowns zu kämpfen. Nun dürfen seit Mitte Mai die gastronomischen Betriebe wieder...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend