x
lfly

Kostenlose digitale Speisekarte + Kontakterfassung

Datum: 20.05.2020Quelle: lvly | Ort: Köln

Gastronomen dürfen wieder öffnen, unterliegen aber strengen Auflagen aufgrund des Infektionschutzes. Mit LvLy (ugs. Lovely) können Gastronomen Menükarten durch ausliegende QR-Codes ersetzen. Diese digitalen Speisekarten können von Gästen mit der eigenen Smartphone Foto-App aufgerufen werden. Das Projekt LvLy haben die beiden Kölner Digitalagenturen „webconnect“ und „henrikwillen“ als Zusammenschluss gestartet. Sie möchten damit, die wieder öffnende Gastronomie unterstützen.

Ein Restaurant kann über LvLy in kürzester Zeit die eigene digitale Menukarte erstellen. Gastronomen müssen nur die eigenen Menukarte als PDF oder Foto über das LvLy Formular hochladen. Sie erhalten nach Prüfung automatisch die fertigen QR-Codes zum Drucken per E-Mail.

LvLy ist 100% kostenlos und wird auch zukünftig immer kostenlos für die Gastronomie bleiben.

In dem herkömmliche Menukarten durch QR-Codes auf Tischaufstellern ersetzt werden, spart der Gastronom viel Zeit, Aufwand und Material. Menukarten müssen nicht mehr einzeln verteilt und desinfiziert werden und können kontaktlos gelesen werden. Durch die Verwendung von QR-Codes kann die Gastronomie den Bestimmungen des aktuellen Infektionsschutzgesetz vollständig nachkommen.

Weiterhin unterliegen Gastronomen der Auflage, Kundenkontaktdaten, sowie Zeiträume des Aufenthalts in der Innen- und Außengastronomie festzuhalten, um Kontakpersonennachverfolgung ermöglichen zu können. Dies geschieht bisher über ausliegende Listen (einschließlich Einverständniserklärung zur Datenerhebung), welche durch den Inhaber unter Wahrung der Vertraulichkeit gesichert und für 4 Wochen aufbewahrt werden müssen.

Auch der Umwelt kommt die Lösung von LvLy zugute

Durch den LvLy-Code geschieht dies komplett digital. Daten werden vollständig Datenschutzkonform, kontaktlos erhoben und verschlüsselt direkt an den Gastronomen übermittelt. Nur der Gastronom hat im Kontaktnachverfolgungsfall auf diese Daten Zugriff.

Dieser digitale Weg ermöglicht es den möglichen Infektionskontakt über Menükarten, Kugelschreiber oder Papierlisten auszuschließen. Weiterhin sind über den digitalen Weg Infektionsketten wesentlich schneller und einfacher zu kontaktieren, um eine weitere Infektionsverbreitung schnellstmöglich zu stoppen.

Durch spätere Zusatzfunktionen, wie Social Media Buttons, können Gastronomen ihre Kunden einfach auf ihre Social Media Profile aufmerksam machen und ihre Online-Präsenz stärken.

Die schnelle Generierung der eigenen digitalen Speisekarte ist für Gastronomen ohne Registrierung und Anmeldung innerhalb von maximal 2 Minuten erledigt, unter: https://app.lvly-menu.com/

lvly |

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Beim Restart zählt nur Hygiene Das Coronavirus hat der Hotellerie und Gastronomie enorm zugesetzt und ganz Deutschland hat erkannt, wie wichtig Hygiene ist. „Es gibt keinen Zweifel,...
Relentless Recovery – Der Weg nach vorne Seit Jahrzehnten ist Ecolab stolz darauf, Kunden im Lösen großer Herausforderungen zu unterstützen um sowohl in guten als auch in schwierigen Zeiten e...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend