x
Datum: 07.01.2002Quelle: Ort: Berlin

Die Grüne Woche ist in ihrer Konzeption, dem Zusammenwirken von Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft einschließlich Gartenbau unter gemeinsamer Einbindung von Fachbesuchern und Konsumenten weltweit einmalig. Fachliche Höhepunkte und unterhaltende Darbietungen ergänzen sich sinnvoll. Die Grüne Woche garantiert Informationsvielfalt bei hohem Erlebniswert und ist somit ein Event der besonderen Art. Dies unterstreicht im kommenden Jahr auch die Premiere der Jugend-Eventhalle “Talking Food”, die sich an die jugendliche Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen wendet und mit Action, Fun und Infotainment die bewusste Auseinandersetzung von Jugendlichen mit den Themen “Lebensmittelqualität” und “Lebensmittelsicherheit” fördern soll. Mit einer umfassenden Produktpalette aus Nahrungsmitteln, Agrarerzeugnissen, Spezialitäten und Neuheiten von 56 Ländern (Stand: 21.12. 2001) aller Kontinente rückt sie den Messeplatz Berlin erneut in den Mittelpunkt internationalen Interesses.

Auch die langjährige Teilnahme an der Grünen Woche ist ein Beweis der Anerkennung ihrer Funktion als hervorragendes Marketinginstrument. So feiern die Niederlande ihre 50. Grüne-Woche-Teilnahme in der Halle 18. Zu den Jubilaren des Jahres 2002 zählen auch Irland, die Republik Korea und Ungarn mit jeweils 30 Jahren, Finnland und Norwegen mit 15 Beteiligungen und zum zehnten Mal Russland als Anbieter auf dem europäischen Markt. Häufigste Teilnehmer sind darüber hinaus Frankreich (49), Belgien (48), die USA (46), Dänemark (45), Italien (43) mit Südtirol, die Schweiz (43) sowie Österreich (42mal).

Folgende Länder sind auf der Grünen Woche 2002 direkt oder durch Im-/Exporteure vertreten: ), Argentinien (d.Imp.), Armenien (d.Imp.), Australien (d.Imp.), Belgien (d.Imp./Exp.), Brasilien (d.Imp.), Bulgarien, Dänemark (d.Imp.), Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland (d.Imp.), Großbritannien (d.Imp./Exp.), Indien (d.Imp./Exp.), Irland, Israel (d.Imp.), Italien (Südtirol, zzgl.Einzelaussteller), Japan, Kanada (d.Imp.), Kenia (d.Exp.), Kolumbien (d.Imp.), Rep. Korea, Lettland, Libanon (d.Exp./Imp.), Luxemburg (d.Imp.), e.j.R. Mazedonien, Nepal (d.Exp.), Niederlande, Norwegen, Österreich, Pakistan (d.Imp.), Panama (d.Imp.), Peru (d.Imp.), Phillippinen (d.Imp.), Polen, Portugal (d.Imp.), Rumänien (d.Exp.), Russland, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (d.Imp./Exp.), Südafrika Rep. (d.Imp.), Syrien, Thailand (d.Exp.), Tschechische Republik, Türkei (d.Imp./Exp.), Tunesien (d.Exp.), Ukraine, Ungarn, USA (d.Imp.), Vereinigte Arabische Emirate (d.Exp.). Vietnam (d.Imp.), Weißrussland (d.Exp.) und Zypern.

Einige Höhepunkte aus dem Veranstaltungsprogramm 2002:

Premiere der Jugendevent-Halle “Talking Food” in Halle 26b, ErlebnisBauernhof in erweiterter Form zur intensiven Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft in Halle 3.2; BioMarkt unter dem Motto “Bio – die Zukunft schmecken” in Halle 2.2a/b; am ersten Wochenende die 5. Bundesschau Fleischrinder sowie am zweiten Wochenende die 2. Bundesschau Landschafe in Halle 25; BML-Sonderschau zum Thema “Ökologischer Landbau” in Halle 23a; Bund-Länder-Gemeinschaftsschau “Leben und Arbeiten auf dem Lande” mit “Landschau” in Halle 21b; Freizeitangebote auf dem Lande mit Urlaub und Einkaufen, Reiten, Jagd und Angeln in Halle 3.2; Blumenhalle unter dem Motto “Blütenfest im Frühlingsgarten” (Halle 9b) sowie die wiederum in die Grüne Woche integrierte Heim-Tier & Pflanze in Halle 1.2a/b (gemeinsame Eintrittskarte).

Fachliches Rahmenprogramm

9. Ost-West-Agrarforum mit Kooperationsbörse unter dem Motto “Qualität – Sicherheit – Chancen” (12.1.) im ICC Berlin, Saal 3; 22. Internationales Forum Agrarpolitik (17.1.) im ICC Berlin, Saal 3 mit der Frage “Gentechnik in Futtermitteln – Chance oder Risiko für Bauern und Verbraucher?”; Kongressforum der Landwirtschaft mit den Schwerpunkttagen Pflanze, Tier, Agrarmarketing, Agrarpolitik und Ökologischer Landbau(14.-18.1); RENEXPO Germany 2002 – Messe und Kongress für erneuerbare Energien, dezentrale Energieversorgung und energie-effizientes Bauen (17.-19.1.) in Halle 14.2/15.2; FRUIT LOGISTICA 2002 – Internationale Leitmesse für den Fruchthandel mit mehr als 800 Ausstellern aus 50 Ländern (10.-12.1.) in den Hallen 1.1 bis 6.1.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tanja Müller neue Verkaufsdirektorin im Arosa Kulm... Zürich. Das Fünfsterne DeLuxe Generationenhotel in Arosa verstärkt seine Sales- und Marketing-Aktivitäten und kündigt das Eng...
Frischer Spargel aus der Region Ist frischer Spargel aus Deutschland wirklich aus Deutschland? Oder vielleicht doch auf griechischen oder spanischen Feldern gestochen? War der Verbra...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend