x
Am 18. und 19. Juli kämpfen erneut Talente um den Einzug ins Finale des Wettbewerbs „Koch des Jahres“. Heute stellen wir den Kandidaten Udo Knörlein vor.

Im Portrait: Udo Knörlein

Datum: 07.07.2021Quelle: Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit, Grupo Caterdata S.L | Bilder: privat, Koch des Jahres | Ort: Freiburg, München

Mit Fabio Toffolon und Francesco D’Agostino stehen seit Anfang März die ersten beiden Finalisten für den Wettbewerb „Koch des Jahres“ fest.

Nun stehen am 18. und 19. Juli das 2. und 3. Vorfinale an. Wir stellen Ihnen hier die teilnehmenden Kandidaten vor, denn die Coronakrise hat das Talent und den Ehrgeiz der aufstrebenden Kochelite nicht schmälern können – ganz im Gegenteil. Mehrere Hundert ambitionierte Profiköche bewarben sich um einen Platz im Vorfinale des renommierten Live-Wettbewerbs „Koch des Jahres“. Doch welche Ausnahmetalente haben es ins Vorfinale geschafft und welche Geschichten stecken hinter den Kandidaten?

Als Medienpartner des Wettbewerbs sind wir nicht nur bei jedem Vorfinale dabei, sondern auch hautnah an den Kandidaten dran. In unserer kleinen Reihe stellen wir Ihnen deshalb die einzelnen Kandidaten kurz vor. Heute im Portrait: Udo Knörlein.

Udo Knörlein – Küchenchef & Geschäftsführer, Kitchen Library, Berlin

Unglücklich in seinem Beruf als Stuckateur entschied sich Udo Knörlein vor nunmehr 18 Jahren für eine Laufbahn als Koch – eine Entscheidung, die er nicht bereut, denn im Kochen fand er eine Arbeit, die ihn erfüllt. Nach seiner Ausbildung im Hotel Villa Geyerswörth in Bamberg, folgten einige Stationen im süddeutschen Raum, darunter beispielsweise in der Kaderschmiede Hotel Traube Tonbach bevor es den jungen Koch in die Schweiz verschlug. Dort arbeitete er als Chef de Partie im „Hotel Krafft“ in Basel sowie als Küchenchef im Restaurant „Lade“ sowie im Restaurant „La Suite“ in Zürich.

Für den Traum vom eigenen Restaurant, zog der gebürtige Franke 2014 nach Berlin. „Berlin hat mich als Stadt schon immer sehr gereizt und ich wusste, wenn ich mal ein eigenes Restaurant aufmache dann hier“, erklärt er. 2016 war es dann soweit – gemeinsam mit seiner Frau eröffnete er das Restaurant „Kitchen Library“ in Berlin Charlottenburg. Hier ist der Name Programm, denn hier kann man nicht nur sehr gut essen, sondern auch darüber lesen. Inmitten von 600 Kochbüchern soll so eine ungezwungene Wohlfühlatmosphäre für Bücher- und Gastronomiefreunde entstehen.  Das Gastgeberpaar will nun auch beim „Koch des Jahres“ gemeinsam überzeugen, denn auch beim Live-Wettbewerb wird Udo Knörlein seine Frau als Assistentin zur Seite stehen.

Im Gespräch: Udo Knörlein

Udo, warum hast du dich bei dem Live-Wettbewerb beworben?

Ich wollte mich der Herausforderung stellen und habe durch die Bewerbung für den Wettbewerb ein Ventil für die vielen Ideen, die sich in der Corona-Zeit angesammelt haben, gefunden.

Wie bereitest du dich auf den Wettbewerb vor?

Dadurch, dass wir gerade den Re-Start des eigenen Restaurantbetriebes meistern mussten und da auch erst einmal wieder die übliche Routine erlangen müssen, ist es im Moment schwierig, viel Zeit in die Vorbereitungen für den Wettbewerb zu investieren. Allerdings werden wir das Menü erneut Probekochen, um die Abläufe einzuüben und dann beim Wettbewerb sicherer zu sein.

Wie gehst du mit der Konkurrenz um? Sind die anderen Teilnehmer überhaupt Konkurrenten für dich?

Ich konzentriere mich eher auf mich und meine Arbeit, freue mich aber auf den Austausch mit den anderen Teilnehmern.

Warum gewinnst du den Wettbewerb?

Ziel ist es einfach, dass Menü so gut wie möglich und wie geplant umzusetzen. Alles andere wird man sehen.

Danke für das Gespräch!

00Days
00Hours
00Min
00Sec

Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit / Jeanette Lesch

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Im Portrait: Nicolas Rathge Mit Fabio Toffolon und Francesco D’Agostino stehen seit Anfang März die ersten beiden Finalisten für den Wettbewerb „Koch des Jahres“ fest. Nun ste...
Im Portrait: Michael Wankerl Mit Fabio Toffolon und Francesco D’Agostino stehen seit Anfang März die ersten beiden Finalisten für den Wettbewerb „Koch des Jahres“ fest. Nun ste...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend