x
Die Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. stellt ihr neues Hygiene-Zertifikat speziell für Hotel-und Gastronomiewäsche vor.

Hygiene-Zertifikat für Wäsche

Datum: 04.08.2020Quelle: Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. | Ort: Bönnigheim

Die Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. und ihre angeschlossenen Wäschereien sind ganz vorne mit dabei, wenn es um gesicherte Wäschehygiene geht. Als Konsequenz daraus, dass der hohe Stellenwert von Sauberkeit und Hygiene während der derzeitigen Pandemie so deutlich zum Tragen kommt, stellt die Gütegemeinschaft ihr neues Hygiene-Zertifikat speziell für Hotel-und Gastronomiewäsche vor.

„Mit den Lockerungen von Corona-Maßnahmen und der laufenden Urlaubszeit ist Wäschehygiene im Hotel-und Gastronomiebereich noch wichtiger geworden.“

Hygiene-Zertifikat kommuniziert Engagement

Damit können Hotels und Gaststätten nun einen Nachweis über die hygienische Aufbereitung ihrer Wäsche erhalten. „Mit den Lockerungen von Corona-Maßnahmen und der laufenden Urlaubszeit ist Wäschehygiene im Hotel-und Gastronomiebereich noch wichtiger geworden,“ betont Dr. Timo Hammer, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, und ergänzt: „Mit dem neuen Corona-Supplement können unsere Gütezeichenbetriebe über die Anforderungen des Gütezeichens RAL-GZ 992/1 hinaus eine zusätzliche Überprüfung in Bezug auf die Wäschehygiene anbieten. Über das neue Hygiene-Zertifikat haben Hotels und Gaststätten wiederum die Möglichkeit, ihr Engagement hinsichtlich der Hygiene von Wäsche nach außen hin zu kommunizieren.“

Die genauen Anforderungen für Wäschereien sind in dem Prüfprogramm zum Corona-Supplement 2020/1 zusammengefasst, wobei der Antrag seitens der Gütezeichennutzer freiwillig erfolgt. Der zum Erwerb des Hygiene-Zertifikates erforderliche Prüfumfang richtet sich danach, welche Gütezeichen der Antragsteller bereits führt.

Rigoroses Gesundheits- und Sicherheitskonzept

Hygiene ist besonders in der aktuellen Situation wichtig. Gäste legen besonderen Wert darauf und wollen transparent erleben, wie die einzelnen Hygiene-Maßnahmen in den Betrieben des Gastgewerbes umgesetzt werden. Eine beispielhafte Lösung haben etwa die Hard Rock Hotels mit ihrem „Safe + Sound“-Programm entwickelt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Redaktion first class

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gesundheitsgefahr durch Einwegbecher Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) warnt vor gesundheitsschädlichen Chemikalien, die beim Konsum von Getränken aus plastikbeschichteten Einwegbechern in d...
Hygienesicherheit finanzieren Das Coronavirus hat unsere Welt auf den Kopf gestellt. Hygienesicherheit ist das beherrschende Thema, jedoch können hohe Investitionen gerade jetzt ei...
Hygieneschulungen starten wieder Nach der Pandemie-bedingten Pause setzt Smeg Foodservice ab Herbst wieder seine Schulungen zum Thema Lebensmittelhygiene fort. In den zweitägigen Semi...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend