x
Datum: 30.01.2003Quelle: Ort: Lupfig

Das Wachstum in Schweizerfranken betrug 4.0%. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde die Fokussierung auf das Kerngeschäft, Vertrieb und Produktion tiefgekühlter und frischer Qualitätsbackwaren, weiter vorangetrieben. Ebenfalls wurde per Ende Jahr das Immobilien- und Beteiligungsportfolio
bereinigt.

Erfreuliche und zufriedenstellende Entwicklung in den beiden Hauptmärkten
Im Heimmarkt Schweiz erzielte HIESTAND einen Umsatz von CHF 138,9 Mio. und
konnte mit 17.1% die Wachstumsrate auf hohem Niveau halten. Zum Wachstum trugen hauptsächlich die Bereiche Convenience, u.a. Tankstellen, und Grossverteiler bei.

In Deutschland konnte HIESTAND in einem schwierigen Marktumfeld das Umsatzniveau des Vorjahres halten. Hauptsächlich im Bereich Bäckereien, welcher nach wie vor über den Zwischenhandel bearbeitet wird, mussten Umsatzverluste in Kauf genommen werden. Dank der im Jahre 2001 übernommenen Firma Suhr, welche ein Wachstum von über 20% erzielte, konnte dem negativen Markttrend entgegengewirkt werden.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Regionalität im Internet Die Marketinggesellschaft für Agrar- und Forstprodukte aus Baden-Würtemberg kann demnächst im Internet besucht werden. Neben den Informationen über Me...
Tipps und Tempo Im kleinen Städtchen Brackenheim im baden-württembergischen Ländle angesiedelt, ist gastrotiger ein europaweit agierender Händler ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend