x
Take-away

Gratis Handy-Marketing für Gastronomen

Datum: 30.04.2020Quelle: Pogastro, Foto: freestocks on Unsplash | Ort: Horw (Schweiz)

Restaurants in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpfen ums Überleben. Die Aktiven bieten weiterhin Lieferservice an. Dabei zeigt sich ein großes und existenzgefährdendes Problem für die Gastronomie. Die Provisionen, die einschlägige Internetplattformen für die Lieferung berechnen, sind nicht zu unterschätzen. Meist sind es 30 Prozent, die sofort abgezogen werden. Die Schweizer Firma Pogastro.com will Gastronomen dabei helfen, diese Provision zu sparen und bietet dafür ein sogenanntes „Mikromarketing“ auf dem Handy der Gäste im direkten Umfeld des jeweiligen Lokals an. Dafür muss der Gastronom in Deutschland, Österreich oder der Schweiz nur seine Speisekarte, das aktuelle Tagesgericht, das Menü oder eine besondere Spezialität des Restaurants mit Beschreibung und einem appetitanregenden Foto an lara@pogastro.com senden und das Team von Pogastro.com erstellt eine digitale Werbeanzeige, die dann auf die Handys der Gäste im Umkreis des Lokals gesandt wird. Und zwar über alle relevanten Kanäle wie Social Media oder Google im Einzugsgebiet des Restaurants.

Take-away statt Kostenfalle

Viele Gastroprofis raten ihren Branchenkollegen, auf Take-away zu setzen, um nicht einen großen Teil des Umsatzes an die großen Lieferserviceanbieter abgeben zu müssen. Take-Away ist effektiver und gewinnbringender für das Restaurant. Die Gäste müssen nur dazu erzogen werden, auf die lokalen Restaurants zu setzen und nicht aus Bequemlichkeit auf anonyme Lieferplattformen. „Wir werden es erleben, dass die lokale Gastronomie nach Corona eine andere sein wird, weil viele Lokale um die Ecke pleite gegangen sind. Es liegt an uns, unsere Gastronomie zu unterstützen“, so Pogastro-Chef Thomas Holenstein. “In dieser Krise zählt jeder Franken und Euro. Darauf zielt das Angebot von Pogastro.com ab. Daher bei Hunger einfach direkt im Restaurant um die Ecke anrufen – das hilft den lokalen Gastronomen am meisten beim Überleben.“

Benjamin Lemm / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tipps für den Hotel-Restart Nach dem vollen Corona-Lockdown sind erste Lockerungsmaßnahmen für die Branche in Aussicht: Nun gilt es für Hotels, sich auf einen Restart mit entspre...
Stimmungsbild auf dem Immobilienmarkt Die Corona-Pandemie hat das Land weiterhin fest im Griff. Nun werden sukzessive die ersten Lockerungsmaßnahmen umgesetzt, die Wirtschaft läuft langsam...
Develey unterstützt #PayNowEatLater Das Münchner Traditionsunternehmen Develey unterstützt die gemeinnützige Initiative #PayNowEatLater zur Erhaltung der kulinarischen Vielfalt in Deutsc...
Unterstützung beim Hygiene-Konzept Die Covid-19-Pandemie hat die Welt fest im Griff. Vor allem Restaurants, Hotellerie und Catering stehen vor neuen Herausforderungen. Zum einen muss da...
Aktion “Leere Stühle” geht weiter Die Proteste der Gastronomie unter dem Namen "Leere Stühle" gehen weiter. Wie die Initiative mitteilt, sollen am kommenden Freitag, 1. Mai um 11 Uhr d...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend