x
Datum: 04.05.2000Quelle:

Düsseldorf, GV-net. In den modernen Großküchen setzen sich Kühl- und Gefriergeräte immer mehr durch. Beim Warmhalteverfahren in der Gemeinschaftsverpflegung ist jeder Vormittag ein Wettlauf mit der Zeit. Die Schockkühler der Firma GRAM erlauben eine wirtschaftliche Produktionsplanung und eine geregelte Kapazitätsauslastung, denn durch die Schockkühlung werden Produktions- und Servicezeitpunkt von einander unabhängig.

Die moderne Gemeinschaftsverpflegung verlangt Schockkühler, die imstande sind, Gerichte mit bis zu 50 mm dicken Lagen in max. 90 Minuten von 70°C auf 3°C abzukühlen.

Die Schockkühler von GRAM erfüllen alle diese Anforderungen und seit der hogatec 98 auch noch einige mehr: Die der Luftentkeimung und der Temperaturaufzeichnung. Erstmalig auf dem Markt präsentiert GRAM auf der hogatec einen Schockkühler mit Luftentkeimung. Diese erfolgt in einem speziellen Luftkanal.

Die Meßwerte der Testphase ergaben, so GRAM gegenüber GV-net, daß damit die Schallmauer der Luftentkeimung überschritten wurde und man mit den Ergebnissen mehr als zufrieden ist, eine Messeinnovation der besonderen Art.

GV-net wird im Oktober einen ausführlichen Bericht über das Gerät bringen.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Eiskalter Genuß für den langen Expo-Sommer Hannover. Die Langnese-Iglo GmbH wird auf dem ganzen Weltausstellungsgelände seine weltweit bekannten Eisprodukte anbieten. Für das Unternehmen ist di...
a&o erwirbt Dresdner Haus von Union Investmen... „Dresden zählte schon immer zu unseren Top-Standorten – dass wir dieses Haus nun von Union Investment kaufen konnten, bestärkt uns in unserer Strategi...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend