GBZ Abiturientenprogramm

GBZ: Führungskräfte von morgen

Datum: 12.03.2018Quelle: Inhalt: GBZ Kobenz, Foto: c Christian Schwier - Fotolia.com | Ort: Koblenz

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind in Zeiten von Fachkräftemangel die Zukunft der Hotellerie. Ab September 2018 bietet das Gastronomische Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz ein Abiturientenprogramm an. Dieses gibt Hoteliers eine Möglichkeit, Führungsnachwuchs direkt nach dem Abitur im eigenen Hotel auszubilden.

Denn die Hoteliers erhöhen durch das Abiturientenprogramm ihre Attraktivität im hart umkämpften Markt um qualifizierte Ausbildungsbewerber. Bei der Kombination aus Erstausbildung und Weiterbildung durchlaufen die Abiturienten in 36 Monaten abwechselnd Praxisphasen im Unternehmen und Studienphasen im GBZ. Pro Jahr werden sechs Seminarwochen durchgeführt. Interaktive Tools wie das virtuelle Klassenzimmer und Onlinetutorien ergänzen diese. Eine umfassende Betreuung durch fachlich versierte Trainer rundet das Programm ab.

Zwei Abschlüsse

Die Absolventen erlangen zwei Abschlüsse: den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf zum Hotelfachmann und eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt (IHK). Letzterer qualifiziert für die mittlere Führungsebene. Das GBZ sieht sich als Vermittler, indem es Bewerber und Hoteliers zusammenbringt.

Darüber hinaus können erfolgreiche Absolventen berufsbegleitend ein verkürztes Bachelor- oder Masterstudium an der Akademie für Unternehmensführung in Monheim absolvieren. Denn die Leistungen des Hotelbetriebswirts (IHK) werden dem Studium angerechnet. Das Abiturientenprogramm wird im Blockunterricht am Standort Koblenz angeboten und beginnt jährlich im September. Voraussetzung der Bewerber ist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

Über das GBZ

Das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz (GBZ) ist eine Bildungseinrichtung der Industrie- und Handelskammer Koblenz und wurde 1987 gegründet. Es bietet zahlreiche Aus- und Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte aus Weinwirtschaft, Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und der Gesundheitsbranche an. Zu diesem Zweck wurden fünf Kompetenzzentren entwickelt: Die Deutsche Wein- und Sommelierschule, die Hotelmanagement-Akademie, das Forum Diätetik & Ernährung, die Koch- und Serviceschule und die Prodestillate. Bundesweit werden fachspezifische Weiterbildungen durchgeführt im Schwerpunkt zu den Themenfeldern: Hotelmanagement, Weinkompetenz, Service, Küchenpraxis und Diätetik. Mit mehr als 2.000 Teilnehmern jährlich bietet das GBZ eine Plattform für den fachlichen Dialog.

Fokus HR

Wenn in Ihrem Betrieb HR im Vordergrund steht, bewerben Sie sich für den Hospitality HR Award 2018! Neu ist in diesem Jahr die Kategorie Ausbildung. Die Preisverleihung findet am 20. September 2018 im Grandhotel Hessischer Hof statt. Medienpartner ist die first class.

Julia Schreiter / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Imperiale Sternegastronomie Das Opus Restaurant des Hotel Imperial reiht sich mit der Anerkennung durch den Guide Michelin offiziell in die Riege der weltweit besten Gourmettempe...
Michelin-Führer Deutschland 2006 *+Trends in der Gastronomie:*- Deutschland ist nach Frankreich das Land mit den meisten Drei-Sterne-Restaurants. Wer eine sorgfältig zubereitete Küch...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend