x
Datum: 04.05.2005Quelle: Ort: Bonn

Ist frischer Spargel aus Deutschland wirklich aus Deutschland? Oder vielleicht doch auf griechischen oder spanischen Feldern gestochen? War der Verbraucher bisher darauf angewiesen, seinem Händler zu vertrauen, gibt es für ihn künftig mehr Sicherheit. Der Unterschied in der Masse kann mit Hilfe der Isotopenanalyse bestimmt werden. Je nach Herkunftsgebiet, Bodenbeschaffenheit und klimatischen Bedingungen kommen bestimmte Isotope eines Elementes häufiger vor als andere. Da Pflanzen während ihres Wachstums diese Isotope aufnehmen, unterscheidet sich die Zusammensetzung des Spargels und mit Hilfe der Analyse kann seine Herkunft genau bestimmt werden. Spargelproben aus dem Handel werden analysiert und die Daten mit den Referenzdaten der Spargeldatenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit verglichen. In der Spargeldatenbank, die seit 2002 aufgebaut wird, sind sowohl die Messergebnisse von Spargel aus deutschen Herkunftsgebieten als auch von wichtigen ausländischen Spargelanbaugebieten erfasst, so dass eine Täuschung leicht nachgewiesen werden kann.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die InterContinental Hotels Group (IHG) startet ne... Frankfurt a. M. Die InterContinental Hotels Group bietet ihren Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) mit "Meeting&Mor...
Ideen für die Terrassen-Gestaltung Wenn im Frühjahr die ersten warmen Tage kommen und die Sonne nach dem Winter wieder länger und intensiver scheint, sind Ihre Gäste sofort daran intere...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend