x
Intergastra digital Tischberger

Exklusiv: Intergastra digital im Check

Datum: 17.02.2021Quelle: B&L MedienGesellschaft, Messe Stuttgart I Bilder: Messe Stuttgart I Ort: Stuttgart
Vom 8. bis 10. März 2021 findet erstmals die Intergastra digital als virtuelles Live-Event für den Außer-Haus-Markt statt. Damit sich die Teilnehmenden ein Bild von dem neuen Veranstaltungsformat machen können, wurde eine Übersicht aller Funktionen mit Erklärungen zum Ablauf erstellt. So können die Teilnehmenden vor Beginn der Messe ein persönliches Profil nach Themenpräferenzen konfigurieren und sich ein eigenes Programmangebot aus über 90 Fachvorträgen, Talk-Runden, Trend-Touren und Live-Workshops aus dem Partnernetzwerk zusammenstellen.
Wir sprachen mit Markus Tischberger, Projektleiter der Intergastra digital, über das Konzept der Messe:


Herr Tischberger, was hat Sie dazu bewogen, in einem
Nicht-Intergastra-Jahreine digitale Messe auf die Beine zu stellen?

Es sah lange Zeit danach aus, als würde es im Frühjahr gar keinen Branchentreff geben. Aus diesem Grund haben wir uns im November dazu entschlossen, die bereits beim Deutschen Schulleitungskongress erprobte, digitale Plattform auch für die Gastronomie zugänglich zu machen. Gemeinsam mit unserem Partnernetzwerk haben wir also ein Angebot für die gastgebende Branche auf die Beine gestellt, das trotz der coronabedingten Distanz möglichst viele Anregungen für den Restart vermittelt und zum Austausch animiert. Dabei verstehen wir uns weniger als digitale Messeausgabe, sondern viel mehr als virtuelles Live-Event, bei dem aktuelle Themen gebündelt und verschiedene Ideen vorgestellt werden, mit deren Hilfe sich Gastgeber bestmöglich auf die nächsten Monate vorbereiten können.

Was erwartet die Besucher auf der Intergastra digital?

Unser Partnernetzwerk hat ein vielfältiges Angebot von aktuell über 100 Fachvorträgen, Talk-Runden, Trend-Touren und Live-Workshops zusammengestellt. Um einige Highlights zu nennen: Das erste Vorfinale des Wettbewerbs Koch des Jahres findet als Hybrid-Event auf der Intergastra digital statt. Wir filmen die Wettkampfteilnehmer beim Kochen und übertragen dies dann per Live-Stream auf die digitale Plattform. Mitfiebern ist auf diese Weise für alle Interessierten in erster Reihe möglich. Außerdem wird Trend & Change-Experte Pierre Nierhaus exklusive Einblicke in seinen Gastro-Trendreport geben. Was kommt, was geht, was bleibt? Diese Fragen diskutieren die Teilnehmer im Live-Chat mit ihm und finden gemeinsam zukunftsfähige Lösungen.

Welche Lebensmitteltrends sich schon jetzt abzeichnen und keinesfalls verpasst werden sollten, bringt Foodtrend-Scout Andrew Fordyce den Teilnehmern näher. Spitzenkoch Mike Süsser gibt den Teilnehmern am Mittwochnachmittag Karrieretipps und Foodtrend-Forscherin Hanni Rützler spricht in ihrem Vortrag darüber, inwiefern Covid-19 das Leben, Arbeiten, Essen und Kochen verändert hat – speziell im Bereich Großverpflegung ein spannendes Themenfeld.

Innenarchitekten und Hotelmanager tauschen sich in einer Podiumsdiskussion am Dienstagvormittag darüber aus, welche neuen Konzepte für die Post-Corona-Zeit gefragt sind und wie Innenarchitekten Hotels beim Thema Sicherheit und Hygiene unterstützen können. Außerdem werden sie das Trendthema Mikroappartments aufgreifen und aufzeigen, welche Chancen sich daraus für Hoteliers ergeben.

Auch das CoffeeSymposium findet traditionell innerhalb des Intergastra-Angebotes seinen Platz und vereint in gewohnter Vielfalt Kaffeeexperten aus aller Welt, die schwerpunktmäßig zu Kaffee-Nebenprodukten wie Kaffeekirschen oder Kaffeeblättern, zur Bedeutung vielfältiger Kaffeekulturen und zu den künftigen Marktentwicklungen informieren.

Bei jedem Vortrag können Fragen via Chat eingebracht werden. Für sehr individuelle Fragen finden sich Protagonisten und Teilnehmer im Anschluss des Vortrages zum Live-(Video)-Chat zusammen.

Was haben die Aussteller denn dazu vorbereitet?

Wir decken bei der Intergastra digital ein gewohnt breites Themenspektrum von Küche & Food über Küchentechnik, Einrichtung & Hotellerie bis zu Kaffee ab. Unsere Branchenpartner aus den Bereichen präsentieren sich und ihre Marktlösungen auf individuell gestaltbaren Firmenprofilen mit Hilfe von Live-Produktvorstellungen und Live-Streams, können aber auch den Austausch im Video-Chat mit den Ansprechpartnern aus den Unternehmen forcieren. Selbst Masterclasses, bei denen die Teilnehmer die Anwendung der Produkte direkt mitverfolgen können, sind geplant.

Als digitales Live-Event wollen wir vor allem zur Interaktion anregen. Es ist wichtig, die Gesprächskanäle, die sich sonst auf vielen Veranstaltungen im Frühjahr ergeben hätten, aufrecht zu erhalten und zu bündeln. Deshalb unterstützen wir den Austausch zusätzlich mit dem Angebot digitaler Beratungsräumen für ungestörte Gespräche oder mit der Networking-Area, die auch spontane Begegnungen ermöglicht.

Welche Vorteile gegenüber einer Präsenzmesse sehen Sie im Digitalen?

Wir werden den digitalen Raum voll ausnutzen, um die Brücke zwischen Live-Formaten, Video-Konferenzen und Schaltungen auf andere Kontinente schlagen zu können. Grenzen lösen sich so einfach auf. Wir werden beispielsweise eine Live-Schalte zu einem Kakaobauern in Brasilien stellen, der mit uns den Weg vom Kakaobaum bis hin zum fertigen Dessert beleuchtet. Mit bekannten Baristi aus Japan sprechen wir über die dortigen Kaffeetrends und mit dem Chicagoer Architekten Jordan Mozer geht Trend & Change-Experte Pierre Nierhaus in den Dialog, um herauszufinden, welche bautechnischen Veränderungen auf die Hotelleriebranche warten.

Ich glaube tatsächlich, dass im Hybridkonzept, also der Verknüpfung von Präsenzmesse und umfangreichem digitalen Angebot, die Zukunft liegt. Auf diese Weise können auch jene Personen an unseren Event-Formaten teilnehmen, die sich global vernetzen wollen, aber nicht die Zeit für eine mehrtägige Reise haben.

Jetzt haben sie die Chance, ihr Fachwissen in einer nie dagewesenen Dimension zu erweitern.

Vielen Dank für das Gespräch!

Weitere Veranstaltungshighlights haben wir im Beitrag Programm für Intergastra digital für Sie zusammengefasst.
Die kostenlose Registrierung für Fachbesucher ist ab jetzt über www.intergastra.digital möglich.

Redaktion GastroInfoPortal / Michael Teodorescu

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Programm für Intergastra digital Die Menschen aus Gastronomie und Hotellerie fiebern seit Monaten einem Ende des Lockdowns und damit dem Tag der Wiedereröffnung entgegen. Doch herausf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend