x
Corona Arbeitsschutz Arbeitsschutzverordnung

Ende des Corona-Arbeitsschutzes

Datum: 16.05.2022Quelle: Dehoga Bayern | Bild: Bastien Plu on Unsplash | Ort: München

Nach Aussage des Bundesarbeitsministeriums wird die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) nicht verlängert und tritt damit mit Ablauf des 25. Mai 2022 außer Kraft.

Mit ihrem Auslaufen wird ebenfalls die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, auf die in der Corona-ArbSchV verwiesen wird, ihre Gültigkeit verlieren. Damit gibt es dann keine spezielle Rechtsgrundlage mehr für Vorgaben des Corona-Arbeitsschutzes, wie Abstandsregelungen oder Maskenpflicht für Beschäftigte. Wie in allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes bleibt der Arbeitgeber jedoch verpflichtet, eine betriebliche Gefährdungsbeurteilung vorzunehmen und ggf. Maßnahmen festzulegen.

Das Arbeitsministerium plant außerdem, die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel zu überarbeiten, um – sofern es das Infektionsgeschehen zukünftig erforderlich machen sollte – auf eine entsprechende Fassung zurückgreifen zu können.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuer Tarifvertrag für die Systemgastronomie In Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Tarifvertragliche Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände im Deut...
Chemnitzer Caterer: Kita- und Schulversorgung am L... Die Schul- und Kitaversorgung ist gefährdet: stark steigende Kosten, Auswirkungen der Corona-Krise und der Krieg in der Ukraine bringen die Branche an...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend