x
Datum: 25.09.2003Quelle: Redaktion Gastroinfoportal Ort: Ludwigshafen

„Einsatz für kleine Trauben trägt große Früchte

Das große Engagement der Kellerei der BASF Aktiengesellschaft wurde jetzt im mit dem 16. Riesling-Förderpreis in der Kategorie Fachhandel gewürdigt. Vergeben wird der Preis alle zwei Jahre im Rahmen der Verleihung des Deutschen Riesling-Erzeugerpreises. Im vergangenen Jahr boomte der Riesling. Wir haben insgesamt 160.000 Flaschen verkauft, mehr als von jeder anderen Weinsorte“, so Joachim Spies, Leiter der BASF-Kellerei. „Bei uns spielt der deutsche Riesling eine Hauptrolle, und deshalb haben wir uns sehr über die Auszeichnung gefreut.“
Seit der Gründung der Kellerei vor über 100 Jahren lagern hier Weine, die älteste Flasche stammt aus dem Jahr 1865, dem Gründungsjahr der BASF – und selbst die ist ein Riesling. Heute werden über 150 verschiedene Sorten Riesling im eigenen Weinfachgeschäft und den Restaurants der
Wirtschaftsbetriebe angeboten.

Das Sortiment umfasst unter anderem die deutschen Anbaugebiete Pfalz, Rheingau, Mosel-Saar-Ruwer, Rheinhessen und Baden.Auch bei den jährlich 400 Veranstaltungen der Kellerei ist einer immer mit
dabei: der Riesling. „Wer wissen will, welche Sorte im Abgang nach Grapefruit schmeckt oder welcher Riesling zu Fisch passt, ist bei einem unserer zahlreichen Seminare in der Weinkellerei richtig“, meint Spies. „Wir verstehen uns als Botschafter für die Königin der Weißweinreben. Der Riesling ist schließlich die klassische Rebsorte für Deutschland.“

Von Ludwigshafen aus verschickt die Kellerei weltweit 400.000 Flaschen Wein im Jahr, ein Viertel davon ist mit Riesling gefüllt. Besonders beliebt ist
die Sorte in Japan und den USA.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hotel-Report 2014 Der Hotel-Report 2014 gibt einen analytischen Blick auf die Performance der wichtigsten deutschen Destinationen im letzten Jahr. Grundlage sind die de...
Musik aus dem völlig verrückten Restaurant-Theater... Die Audio-CD umfasst eine musikalische Reise über mehrere Jahrzehnte und reicht von Louis Armstrongs Klassiker „What a wonderful world“ bis zum a...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend