x
Datum: 04.05.2000Quelle:

Brüssel. Wie die Nachrichtenagenturen vermelden, so können Geschäfte die in der Zukunft im Internet im Bereich der Europäischen Union abgewickelt werden mit einer “elektronischen Signatur” beglaubigt werden.

Am Dienstag hat der EU-Ministerrat für Telekommunikation in Brüssel eine entsprechende EU-Richtlinie verabschiedet. Sie legt die Bedingungen fest, unter denen eine elektronische Signatur anerkannt wird. Damit wird der elektronische Handel, das Geschäft von Computer zu Computer; in der EU auf entscheidende Weise erleichtert.

Bei der “elektronischen Signatur” handelt es sich um ein Software-Produkt, das zum Beispiel von der Deutschen Telekom in Form einer “Smart-Card” angeboten wird. Der Käufer erhält damit einen elektronisch verschlüsselten Code, der ihm im Geschäftsverkehr per Internet als fälschungssichere Unterschrift dient. Mit der elektronischen Signatur wird das Geschäft von Computer zu Computer juristisch hieb- und stichfest.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Direktbuchung Das Ergebnis der Studie basiert auf 43,5 Mio. generierten Buchungen, welche durch die Technologie von SiteMinder innerhalb der letzten zwölf Mona...
Kochen mit dem Fisch des Nordens Skrei aus dem Ofen mit Chorizo und Mandelkartoffelpüree Zutaten für 4 Personen 800 g Skreifilet mit Haut (Winterkabeljau) 5 EL Salz 1 ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend