x
Datum: 14.06.2001Quelle: Ort: Hamburg

Tee-Mixgetränke lassen sich schnell und einfach zubereiten. Für Eistee sollte man immer die doppelte Menge Tee nehmen. Das nicht, um den Teeverkauf zu erhöhen sondern deshalb, Eistee fachgerecht so herzustellen, dass das ganze Aroma erhalten bleibt. Dazu muss der Tee “geschockt” werden. Das heißt: Der heiße Tee soll zum schnellen Abkühlen immer auf Eiswürfel gegossen werden. Das anschließende Parfümieren erfolgt nicht etwa mit Duftwasser, sondern mit Limetten, Gurken, Anislikör, Bananen, Erdbeeren, Pfirsichen, Mineralwasser und/oder Sekt.

Wer interessiert ist zu erfahren wie man eine Tee-Bowle oder ein Banateo richtig ansetzt findet Tipps und Rezepturen unter www.teeverband.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schick mit schöner Rendite Ein gewisser Wohlfühlfaktor gepaart mit hoher Funktionalität, das zeichnet moderne Speiseausgaben aus. Beides zusammen ist die halbe Miete f...
Hier geht’s um mehr als die Wurst! Die traditionelle Schweizer Metzgete, früher der Tag der Hausschlachtung im Herbst, wie sie auch in Deutschland üblich war, war ein Festtag, an d...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend