x
Hoga

Die Hoga zieht in den Herbst

Datum: 19.11.2020Quelle: AFAG Messen und Ausstellungen/Hoga | Ort: Nürnberg

Aufgrund der unklaren Aussichten für den Jahresstart kann die Hoga 2021 nicht wie geplant vom 7. bis 9. Februar 2021 in der Messe Nürnberg stattfinden. Der Hoga-Veranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat gemeinsam mit dem ideellen Träger Dehoga Bayern sowie großen Partnern bereits einen neuen Termin gefunden, der in den Jahreskalender der Branche passt: Die Hoga 2021 findet nun vom 17. bis 19. Oktober 2021 statt und läutet damit als erstes großes Branchenevent den Start in den gastgewerblichen Messeherbst ein.

„Die Messe soll für uns alle eine Plattform des persönlichen Austauschs, für die Vertiefung guter Geschäftsbeziehungen und die Weiterentwicklung der Branche sein. Unter den aktuellen Gegebenheiten lässt sich dies zum geplanten Termin im Februar leider nicht verwirklichen“, begründet Hoga-Projektleiter Stephan Dovern die Entscheidung der Terminverlegung. „In Folge vieler Gespräche mit unseren Partnern sind wir zu der Entscheidung gekommen, die Messe zu verschieben. Wir freuen uns darauf, die Hoga 2021 vom 17. bis 19. Oktober mit allen Partnern, Ausstellern und Gastgebern gemeinsam erfolgreich durchzuführen.“

Ausreichend Planungssicherheit erhofft

Fachlicher Träger ist der Dehoga Bayern, so spricht sich auch Angela Inselkammer, die Präsidentin des Dehoga Bayern, für die Verschiebung der Messe aus: „Wir freuen uns, dass kurzfristig ein neuer Termin für die Hoga im Jahr 2021 gefunden werden konnte. Der Termin passt gut in den Branchenkalender. Im Oktober können die bayerischen Gastgeber, hoffentlich gestärkt durch einen erfolgreichen Sommer, mit der Hoga ihre Wintersaison planen.“

Wichtige Partner und Aussteller, wie die BÄKO Franken Oberbayern-Nord, tragen den Termin ebenfalls mit und freuen sich auf die Messe im Oktober: „In den letzten Wochen hat sich leider herausgestellt, dass der Termin Anfang Februar nicht zu halten ist. Eine Verschiebung in den Herbst bringt ausreichende Planungssicherheit für die BÄKO und unsere Lieferpartner. In der Hoffnung einer bis dahin stabilen Lage sehen wir den Zeitpunkt vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft als passend an“, erklärt Neal Bauer von der BÄKO Franken Oberbayern-Nord.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Vertrauen schaffen in der Gastronomie Gastronomen müssen derzeit mit besonders gravierenden Einschränkungen umgehen und sowohl ihre Konzepte als auch ihre Hygienemaßnahmen stetig anpassen....
Uni Vechta und DNSV vertiefen ihre Kooperation Das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung und die Universität Vechta haben den Ausbau ihrer Kooperation im Rahmen einer Online-Konferenz beschlossen. Zie...
Zusammenhalt in der Krise Normalerweise ist es eines der Hauptanliegen des Leaders Clubs, seine Mitglieder und Freunde bei persönlichen Begegnungen zusammenzubringen. „In Coron...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend