x
Ostern Restaurants Opentable

Die große Suche hat begonnen

Datum: 26.03.2018Quelle: OpenTable; Fotos: Colourbox.de | Ort: Frankfurt a. M.

An Ostern kann sich nicht nur die Suche nach den versteckten Eiern knifflig gestalten, sondern auch die Wahl eines geeigneten Restaurants. Worauf es den Deutschen bei der Restaurantwahl zu Ostern ankommt, hat OpenTable in einer repräsentativen Umfrage mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov herausgefunden.

Mittagessen & Dinner schlagen den Brunch zur Ostern

Zu Ostern steht Schlemmen bei den Deutschen ganz hoch im Kurs: Fast ein Drittel der Deutschen plant, über das lange Osterwochenende ein Restaurant zu besuchen. Nur 34% hingegen gaben an, sich an Ostern nie gastronomisch verwöhnen zu lassen. Bei all jenen, die es zur Osterschlemmerei in Restaurants zieht, wurde deutlich, dass sich Mittag- und Abendessen größter Beliebtheit erfreuen. Rund 21% planen sich zum österlichen Mittagsmahl in einem Restaurant zu treffen, während 23% ein abendliches Dinner bevorzugen. Dabei werden die Restaurants um die Mittagszeit in Sachsen und zum Abendessen in Nordrhein-Westfalen besonders voll. Der traditionelle Osterbrunch hingegen lockt nur 9% der Deutschen in gastronomische Lokalitäten.

Ein entspanntes Osterfest will geplant sein

Anlässlich der Osterfeiertage legen die Deutschen besonders viel Wert auf die Auswahl des Restaurants. Laut der Umfrage beeinflusst die Atmosphäre der Lokalität 44% bei ihrer Entscheidung. Darüber hinaus gaben 41% an, dass die Küche ebenfalls ausschlaggebend dafür sei, ein bestimmtes Restaurant für die Osterfeiertage zu besuchen. Für die Deutschen muss einfach das Gesamtpaket stimmen. Dabei sollte die Küche sowohl den eigenen Geschmack als auch die Vorlieben der Begleitung treffen.

Um das sicherzustellen, wird bevorzugt auf Altbewährtes gesetzt – nur 6% aller Befragten gaben an, für das Osteressen gerne neue Restaurants ausprobieren zu wollen. Männer legen sogar noch größeren Wert darauf, das Restaurant zu kennen als Frauen. Entsprechend wird schon früh geplant und reserviert. Ein Drittel der Befragten buchen ihren festen Platz für das Ostermahl zwischen zwei Wochen und einigen Tagen im Voraus. Natürlich gibt es auch ein paar ganz Spontane, die erst einen Tag vorher oder sogar noch am selbigen Tag reservieren – aber aufgepasst: Das sind weniger als diejenigen, die bereits über einen Monat im Voraus reservieren (5%)! Sicher ist, dass eine Reservierung in einem Restaurant für ein angenehmes und entspanntes Mahl zum Osterfest sorgt – ganz ohne das lästige Aufräumen.

Über die Umfrage:

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2036 Personen zwischen dem 26.02.2018 und 28.02.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Gastro-Trends 2018 Was die Zukunft bringt, wollen wir alle gerne wissen und gerade die Welt der Technik hält immer wieder neue Überraschungen parat. Ein wenig Licht ins ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend