x
Als Chef haben sie es in Zeiten der Coronakrise nicht leicht. Wie Sie als Chef damit umgehen können, haben wir im Interview mit Jessica Lackner herausgefunden.

Coronakrise: So gehen Sie als Chef damit um

Datum: 23.03.2020Quelle: B&LMedien, Jessica Lackner, clickfotostudio / Ort: München, Salzburg

Themen rund um Mitarbeitermotivation sind Jessica Lackners Steckenpferd. Bereits in der Ausgabe 3/2019 der 24 Stunden Gastlichkeit stellte sie den Mensch in den Mittelpunkt und erklärte, wie Mitarbeiter gefunden und gehalten werden können.

Aber auch in schwierigen Zeiten weiß sie, wie man mit seinen Mitarbeitern umgehen sollte und was einen guten Chef in Zeiten von Coronakrise & Co. ausmacht.

Jessica, viele Arbeitnehmer, egal aus welche Branche, bangen gerade um ihren Arbeitsplatz. Wie gehe ich als Chef im besten Fall mit dieser Angst um?

Als Chef ist es wichtig gerade in Krisenzeiten einen kühlen Kopf zu bewahren und ruhig zu bleiben. Was gar nichts hilft ist, wenn der Chef in Panik ausbricht und Angst verbreitet. Die Mitarbeiter sind von sich aus schon verunsichert und brauchen jemanden, der ihnen hilft. Seien Sie als Chef in Ihren Entscheidungen transparent, binden Sie Ihre Mitarbeiter ein und fragen Sie nach Ideen, um vielleicht gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Vermitteln Sie ein WIR-Gefühl und zeigen Sie, dass Sie für das Team da sind. Dann sind die es auch für Sie.

Und was sollte ich als Chef in schwierigen Zeiten wie der aktuellen Coronakrise in keinem Fall tun?

Sich der Verantwortung entziehen und von dem Betrieb fern bleiben. Gerade jetzt müssen Sie für Ihre Mitarbeiter mit einem offenen Ohr da sein. Panikmacherei vermeiden – positiv sprechen und eingestellt bleiben. Vermitteln Sie das WIR. Gemeinsam kann die Krise überstanden werden. Gemeinsam kann eine Lösung gefunden werden. Darüber hinaus gilt: Trennen Sie sich nicht zu schnell von Mitarbeitern. Früher oder später brauchen Sie das Team wieder. Schrauben Sie Ihr Ego runter. Sie sind nicht der Einzige auf der Welt, dem es schlecht geht und Existenzängste hat, alle sitzen in einem Boot, vor allem Sie und ihr Team. Bleiben Sie menschlich und zukunftsorientiert!

Du bist selbst in der Gastro zu Hause, hast selbst Betriebe und beschäftigst eine große Anzahl von Menschen: Warst du selbst auf so einen Katastrophenfall vorbereitet?

Ehrlich gesagt, war ich auf so eine Situation nicht eingestellt und dass es uns gleich so hart trifft schon gar nicht. Meinen Coaching-Kunden empfehle ich gerade jetzt, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern diese Krise als Chance zu sehen. Wir neigen alle dazu, die finanziellen Mittel auf das Minimum zu kürzen, aus Angst Pleite zu gehen. Verständlich. Es wird aber finanzielle Programme und Hilfspakete sowie Kredite geben, um diese schwere Zeit zu überbrücken. Sehen Sie diese Zeit als Chance für Ihren Betrieb. Wie oft wollten Sie schon Prozesse und interne Strukturen optimieren? Oder mal ausmisten und richtig aufräumen? Für Mitarbeitercoachings, -seminare oder Meetings ist im Alltag wenig bis gar keine Zeit und schon gar nicht alle an einen Tisch zu bekommen. Nutzen Sie diese Zeit. Entschleunigen Sie, halten Sie einfach mal Inne. Wir waren bisher immer so getrieben von äußeren Umständen und redeten uns ein, für nichts Zeit zu haben. Höher, schneller, noch größer, noch erfolgreicher… Aber jetzt haben wir die Zeit und es hat bestimmt auch seinen Grund. Die Welt steht still und wir haben die Möglichkeit, bewusster, menschlicher und herzlicher zu leben und zu führen.

Was sollten Gastgeber bzw. Gastro-Betriebe aus dieser Krise lernen? Welche (Vorsorge-)Maßnahmen sollten für die Zukunft getroffen werden?

Bilden Sie sich mit Ihrem Team gemeinsam weiter. Aktuell bereite ich in Online-Coachings meine Kunden mit Ihrem Team oder Führungskräften auf das „danach“ vor. Natürlich werden einige Betriebe die Coronakrise nicht überleben. Umso wichtiger ist es, aus der Krise gestärkt heraus zugehen. Wenn das ganze vorbei ist und alle Ausgangssperren aufgehoben sind, werden die Menschen, Ihre Gäste, die Gastronomie stürmen und feiern. Da dürfen wir noch besser aufgestellt sein als jemals zuvor. Und es wird zwar viele arbeitssuchende Fachkräfte geben, aber die werden in der glücklichen Situation sein, dass sie sich nun ihren Job aussuchen können. Die Menschen haben aber andere Grundbedürfnisse nach denen Sie gezielt suchen. Seien Sie der Betrieb der von innen nach außen leuchtet, wo die Menschen gerne arbeiten wollen und machen Sie ihr Team zu Raving Fan`s.

Vielen Dank für das Gespräch, Jessica!

Zur Person: Das ist Jessica Lackner

Bereits im Alter von 8 Jahren realisierte Jessica Lackner einen ersten eigenen Eisstand im elterlichen Betrieb. Ihre Wurzeln liegen damit eindeutig in der Gastronomie. Heute leitet sie erfolgreich vier Unternehmen, führt insgesamt über 100 Mitarbeiter und hat in den vergangenen Jahren als Erfolgscoach über 500 Menschen dabei geholfen, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

Als Chef haben sie es in Zeiten der Coronakrise nicht leicht. Wie Sie als Chef damit umgehen können, haben wir im Interview mit Jessica Lackner herausgefunden.Als Gastronomie-Expertin unterstützt sie zudem Unternehmen dabei, die Fluktuation und den Krankenstand zu senken, mehr Umsatz zu generieren und ein Team aufzubauen, das gerne in der Gastronomie arbeitet. Aus ihrer langjährigen Erfahrung als Gastronomin weiß sie: In dieser Branche beruflich zu wachsen, funktioniert nur mit dem richtigen Mindset und dem #Gastroloop. Dieses Wissen gibt sie in Trainings, Consultings, Coachings und Keynotes weiter.

Übrigens: Jessica Lackner nimmt die Krise zum Anlass und verschenkt ihr Hörbuch – Dabei geht es speziell um das Thema Mindset und wie Sie Ihr Team zu Raving Fan`s machen. Nutzen Sie die Zeit und melden Sie sich für das Hörbuch unter folgendem Link an: www.jessica-lackner.com/hoerbuch

 

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lieferservice anbieten? Das eine oder andere Restaurant will noch nicht aufgeben und sucht nach Möglichkeiten, um nach wie vor für die Gäste da zu sein bzw. den eigenen Betri...
FAQ zum Kurzarbeitergeld Viele Gastro-Betriebe kommen nicht umhin, ihre Mitarbeiter während Krisenzeiten in Kurzarbeit zu schicken. Was es für Arbeitgeber in diesem Zusammenha...
Coronavirus: So reagieren Gastgeber Fast stündlich erreichen uns neue (negative) Nachrichten. Corona hat uns im Griff. Wie fast jede Branche, beeinflusst das Virus auch das Gastgewerbe. ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend