x
Datum: 03.05.2000Quelle:

Ebnisee, (EUROTOQUES). “Le Fouet d`Argent` lädt alle europäischen Hotelfachschulen ein, die Teilnahmeunterlagen in den entsprechenden Eurotoques-Büros in Ihrem Land anzufordern. Es geht darum, Menüs aus Spezialitäten und Produkten der Region zu kreieren, in der die Hotelfachschule ansässig ist. Die drei Menüs müssen aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert bestehen. Die Produkte und Zubereitung bzw.Verarbeitung müssen gemäß der Eurotoques-Ernährungsphilosophie sein. Die Teilnahmeunterlagen müssen bis zum 15. September 1999 (Poststempel) im nationalen Eurotoques-Office ankommen. Nach dem Einsendeschluß trifft die Landes-Jury eine Vorauswahl und lädt drei Hotelfachschulen-Teams zu einer nationalen Ausscheidung ein. Die Teams bereiten die Menü vor der Landes-Jury zu und es wird entschieden , wer seine Region bzw. sein Land während des europäischen Wettbewerbs eine Woche lang in Brüssel vertreten darf.

Deutsche Interessenten-Teams können die Teilnahmeunterlagen beim Eurotoques-Office anfordern:

OFFICE INITIATIVE EUROTOQUES DEUTSCHLAND

c/o Schassbergers Kur- & Sporthotel, Winnenderstraße 10,.

D-73667 Ebnisee/

Tel.+49 (0) 71 84 – 292 102 Fax +49 (0) 71 84 – 91053.

e-Mail: office@euotoques.de

oder

http://www.Eurotoques.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Genuss-Kooperation Seit diesem Jahr kooperiert Lavazza Deutschland mit den Jeunes Restaurateurs, um gemeinsam mit sechs ausgewählten Ambassadeuren aus den Reihen de...
Markus Schreyer ist neuer Regional Director Market... Der 40-jährige Betriebswirt setzt seinen beruflichen Werdegang bei Starwood Hotels & Resorts als Regional Director Marketing of East & Ce...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend