x
#RaiseYourSpirits

Bacardi unterstützt Barkeeper

Datum: 08.04.2020Quelle: Bacardi Limited | Ort: Hamburg

Bacardi hat einen ganzheitlichen Plan zur Unterstützung von Bars und Barkeepern in der Coronakrise ins Leben gerufen. Die Initiative #RaiseYourSpirits unterstützt Bars und Restaurants in Westeuropa, die von der vorübergehenden Schließung betroffen sind. Mit einer anfänglichen Investition von 1,5 Mio. Euro möchte Bacardi sicherstellen, dass die Mitglieder der Barkeeper-Gemeinschaft die dringend benötigte Hilfe erhalten.

#RaiseYourSpirits

Viele Regierungen ergreifen Maßnahmen zur Unterstützung der Industrie. #RaiseYourSpirits soll den Bars und Barkeepern in Deutschland jedoch nicht nur durch die Krise helfen, sondern dafür sorgen, dass sie gestärkt aus der Situation hervorgehen, wenn die Industrie ihre Türen wieder öffnet.

Der Fokus liegt dabei auf kleineren, unabhängigen Bars, die keine Unterstützung durch ein großes Unternehmen oder eine Kette im Hintergrund haben. Für sie gibt es keine einheitliche Lösung. Mit #RaiseYourSpirits nimmt sich Bacardi Zeit, um die speziellen Bedürfnisse jedes einzelnen Partners der Barindustrie zu verstehen und herauszufinden, wie die Initiative diese Bedürfnisse am besten erfüllen kann.

„Wir durchleben beispiellose Zeiten und dürfen die Herausforderungen nicht unterschätzen, denen sich unsere Partner im On-Trade-Bereich stellen müssen“, erklärt Nicolas Rampf, Geschäftsführer von Bacardi. „Mit unserer Initiative #RaiseYourSpirits setzen wir uns dafür ein, sie zu unterstützen. Denn als Familienunternehmen achten wir auf den Einzelnen und sind nah an unseren Partnern. Wir haben mit Tausenden von Kunden in ganz Deutschland gesprochen und obwohl wir nicht jeden unterstützen können, tun wir, was geht – nicht nur jetzt und in den kommenden Monaten, sondern bis zur Wiedereröffnung des On-Trade-Geschäfts und darüber hinaus.“

Die Initiative umfasst folgende Hilfen:

  • Unterstützung von Barkeepern: Bacardi stellt Barkeeper ein, die später Schulungsveranstaltungen durchführen oder Cocktails bei Events servieren und bezahlt ihr Honorar im Voraus. Außerdem beauftragt Bacardi Bartender, die sich bei der Kreation ihrer Lieblingscocktails von Bacardi filmen lassen und den Content in sozialen Medien teilen. So können auch die Menschen zu Hause lernen, die Bacardi-Cocktails selbst nachzumachen.
  • Weitere Maßnahmen: Bacardi wird die Branche auch durch die Lieferung von Cocktails nach Hause, den Kauf von Cocktail-Gutscheinen, die Vorauszahlung von Veranstaltungen in Bars unterstützen, sowie mit der gemeinnützigen Organisation www.supportyourlocalbar.com zusammenarbeiten.

„Noch nie war es für uns so wichtig, sich zu engagieren und Deutschlands Bar- und Restaurantbesitzer sowie unsere fantastische Barkeeper-Community zu unterstützen“, sagt Florian Riediger, On-Trade Sales Director bei Bacardi. „Wir sind seit 158 Jahren in dieser Branche tätig. Während dieser Zeit hat Bacardi schon einige Krisen gemeistert und weiß, wie man gestärkt aus ihnen hervorgeht. Mit unserer Initiative #RaiseYourSpirits werden wir die deutsche Gastronomie dabei unterstützen, genau das zu tun.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

#LoveYourLocal Tripadvisor kündigt die erste einer Vielzahl von Initiativen an, um direkte wirtschaftliche Unterstützung für lokale Unternehmen zu leisten. Ziel ist ...
Erster Brand Ambassador des BCB Die Wahl lag auf der Hand – ein Bartender tief verwurzelt in der Barszene Berlins, mit einem hohen Anspruch ans Bartending, Premium-Produkte und Gastf...
Webinare und virtuelle Verkostungen Webinare, Webkonferenzen, virtuelle Verkostungen: Gerade in der aktuellen Situation wird uns eindrucksvoll vor Augen geführt, was uns die Digitalisier...
Gemeinschaftliche Plakataktion Während Gastronomiebetriebe um ihre Existenz kämpfen und mit Behörden, Banken und Mitarbeitern sprechen müssen, sollten sie sie sich in dieser Zeit je...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend