x
Datum: 06.02.2009Quelle: Ort: Frankfurt/Main

Professionelle Beratung im AX RailCenter
Für Kunden, die eine spezielle Beratung und Betreuung bei Bahnreisen wünschen, hat American Express das neue RailCenter eingerichtet. Zwischen 8 und 18 Uhr steht Anrufern hier ein Expertenteam zur Verfügung, das über umfangreiches Bahn-Know-how verfügt. Die Mitarbeiter im AX RailCenter sind mit den Tarifstrukturen und Sonderangeboten der Bahn vertraut und helfen dadurch, die möglichen Sparpotenziale auszuschöpfen. Besonders attraktiv ist für Unternehmen das günstigere Service-Entgelt im Vergleich zu Buchungen im American Express Reisebüro. Außerdem berücksichtigen die Experten bei der Planung und Buchung einer Reise tagesaktuelle Bahninformationen. Das Team organisiert nicht nur Reisen im Inland, sondern auch europaweit.

Entgeltfrei online buchen über das Portal AX RailHub
Durch das neue Online-Bahnbuchungsportal AX RailHub gewinnen Geschäftsreisende an Zeit und Komfort: Sie können Tickets bis zehn Minuten vor der Abfahrt online buchen – rund um die Uhr an jedem beliebigen Tag. Die Handhabung des Tools ist sehr einfach. Der Nutzer registriert sich bei AX RailHub, kann sein Profil und Präferenzen einstellen und wird als Firmenkunde erkannt. Darüber hinaus ermöglicht das Portal Unternehmen Einsparungen zu realisieren: Beim Buchen entfallen die sonst üblichen Serviceentgelte und ungenutzte Tickets lassen sich kostenfrei stornieren. Normalerweise fällt für die Stornierung ein Entgelt von 15 Euro an. Bahnfahrscheine und Reservierungen werden automatisch zum günstigsten Preis gebucht, denn bei AX RailHub sind das Firmenkundenprogramm der Deutschen Bahn sowie Spar- und Aktionspreise integriert.

Optimiertes Controlling der Bahnreisekosten
Mit diesen neuen Angeboten von American Express Business Travel können Unternehmen das gesamte Bahn-Reiseaufkommen ihrer Mitarbeiter erfassen und steuern. Alle Buchungen, die über das AX RailCenter oder AX RailHub erfolgen, werden automatisch im American Express Management Information Reporting erfasst. Damit haben Reisemanager eine umfassende Kostenkontrolle, da sie erstmals alle Online- und telefonischen Buchungen zentral verwalten können und detailliert über den Zahlungsverkehr informiert werden. Neben diesen beiden neuen Möglichkeiten, Bahntickets zu buchen, steht den Kunden wie bisher auch der übliche Weg über die Reisebüros von American Express offen.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mundschutz statt Gummibärchen Die Coronakrise stellt die Hotel-Branche vor eine sehr große Herausforderung. Aktuell sind noch viele Betriebe lahmgelegt, und es wird nicht einfach s...
121.000 Euro für 230-Kilo-Tunfisch Tokio/London. Ein 230 Kilogramm schwerer Blauflossen-Tunfisch hat bei der ersten Auktion in diesem Jahr am Tokioter Fischmarkt Tsukiji einen Verkaufsp...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend