x
Plastik muell EU

Plastik-Verbot rückt näher

Datum: 03.05.2018Quelle: Westfälische Rundschau; Wirtschaftswoche | Foto: Colourbox.de | Ort: Brüssel

Die EU-Kommission legt am 23. Mai eine neue Richtlinie vor, um Geschirr und Besteck aus Plastik zu verbieten. Die Mitgliedsstaaten sollen den Verkauf von Einmalgabeln, -messern, -löffeln, -strohalmen und -essstäbchen verbieten.

Dass die Umweltbelastung durch Plastik ein großes Problem ist, ist allgemein bekannt. Die EU sucht Wege, um dieses Problem zu bändigen. Ein Verbot von Wegwerfartikeln aus Plastik könnte dabei helfen. Auf anderen Artikeln wie Luftballons sollen auffällige Warnhinweise angebracht werden, um die Verbraucher zu informieren.

Plastik im Außer-Haus-Markt

Das Verbot würde auch Fast-Food-Unternehmen wie McDonadls und Starbucks treffen, deren Geschäftsmodell auf dem Außer-Haus-Markt beruht. Nach dem Entwurf sollen die Betreiber dann für die Müllentsorgung zahlen und Umwelt-Aufklärungskampagnen finanzieren. Bereits Anfang des Jahres legte die Kommission eine Plastikmüll-Strategie vor, nach der alle Kunststoffverpackungen im EU-Markt recyclingfähig sein sollen. Diese soll ab 2030 in Kraft treten.

Der lange Weg

Sollte die Verordnung verabschiedet werden, werden aber noch Jahre vergehen bis sie in Kraft gesetzt wird. Der Weg führt zum EU-Parlament und in den Rat von Mitgliedsstaaten. Anschließend müssen die Mitgliedsstaaten ihre Gesetze ändern.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Das Wirtshaus 2.0 Spätestens seit dem GastroFrühling, bei dem der Ministerpräsident Dr. Markus Söder dem bayerischen Gastgewerbe eine Förderung von 30 Mio. € zusprach, ...
Neues BDA-Mitglied: Sandra Mühlhause Das Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) wählte Sandra Mühlhause, Präsidentin des BdS, als neues Präsidiumsmitglied...
Earth Lid – Weniger Plastikmüll Als Spezialist für Außer-Haus-Verpackungen aus Papier, Karton und Bio-Kunststoffen vertreibt zi pac ein breites Sortiment an umweltfreundlichen Verpac...
Bambus statt Plastik Als eine der ersten großen Hotelgruppen verbannt Avani Hotels & Resorts Plastikstrohhalme aus seinen Hotels, um einen positiven Beitrag zur Reduzi...
2030 – What are you doing? Heute wurde der Lavazza Kalender „2030: What Are You Doing” (dt. „2030: Was tust Du?“) vorgestellt. „Was tust du?“ Diese direkte Frage stellt der Lava...
Ausgezeichnete Mehrwegbecher Zum Start der Europäischen Woche der Abfallvermeidung zeichnet die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in Berlin das Unternehmen reCup für ihr wegweisendes Poo...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend