x
Zoll

Zoll prüft Mindestlohn

Datum: 11.09.2018Quelle: Hauptzollamt Lörrach, Tagesschau; Bild: Zoll | Ort: Lörrach, Freiburg, Offenburg

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) führt am 11. und 12. September 2018 eine bundesweite Mindestlohnsonderprüfung durch. Mit der Aktion soll überprüft werden, ob Arbeitgeber ihren Arbeitern und Angestellten den gesetzlichen Mindestlohn von aktuell 8,84 € je Stunde zahlen. Bis zu 6.000 Einsatzkräfte werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragen und Geschäftsunterlagen der Arbeitgeber prüfen. Im besonderen Fokus stehen dabei die Branchen, die besonders anfällig für Verstöße gegen das Mindestlohngesetz sind, wie zum Beispiel das Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe und das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe.

Personalengpass beim Zoll

Wie die Tagesschau berichtet, steht der Zoll unter großem Druck: Allein im Jahr 2017 entging dem Staat etwa eine Milliarde Euro wegen nicht gezahlter Abgaben und Steuern. Auf Grund von Personalmangel, konnten in der Vergangenheit lediglich 2,4 % der Betriebe kontrolliert werden. Bis 2021 will das Finanzministerium die Personalkapazitäten der “Finanzkontrolle Schwarzarbeit” von 6800 auf 8500 Stellen ausbauen.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der GVmanager 9 ist da! Es ist soweit: Der GVmanager 9 ist da! Diesmal mit folgenden Top-Themen: Ausbildung Das Thema Fachkräftemangel ist in der Branche nicht neu, ab...
Birne mal anders Das kreative Bowl-Konzept der bekannten MoPro-Marke Gastro von FrieslandCampina Foodservice erfreut sich in der Hotellerie, Gastronomie und der Gemein...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend