x
Werterhalt und Weitergabe

Verleihung des 9. Initiativpreises – Werterhalt und Weitergabe

Datum: 08.06.2018Quelle: Dehoga Bayern; Proxxima e. V. i. G. | Ort: München

Für die Proxxima e.V. ist es schon eine kleine Tradition, jährlich den Initiativpreis an herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu vergeben, die sich im Rahmen des Generationentransfers verdient gemacht haben. In diesem Jahr finden die beiden Werteinitiativen – die Initiative Werterhalt & Weitergabe von Prof. Dr. Stephan J. Lang und die Stiftung Wertebündnis Bayern unter der Leitung von Dr. Andrea Taubenböck – zueinander und bilden eine Kooperation. Sie verbinden sich nahtlos, zum einen, um Lebenswerke weiterzugeben – zum anderen, um die nächste Generation darauf vorzubereiten, diese anzunehmen.

Preisträger der vergangenen Jahre waren u.a. Prof. Dr. Claus Hipp, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Baron Philipp zu Guttenberg, der FC Bayern München, vertreten durch Karl-Heinz Rummenigge, I. D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Altoberbürgermeister Christian Ude und in 2017 Doppelolympiasiegerin Rosi Mittermaier.

Initiativpreise – Werterhalt und Weitergabe 2018

Die fünfköpfige Jury – bestehend aus Juristen, Unternehmern, Medienprofis und Politikern – entschied sich 2018 für Heinz Winkler. Der Sternekoch vertritt hervorragend den Wert der Kulinarik. Er verkörpert die Cuisine Vitale, die „auf alten Rezepten und frischen Kräutern“ basiert, und richtet sich bei seinen Produkten nach Jahreszeiten und Regionalität. Seine Erfahrungen und sein Wissen reicht er nicht nur in seinen Büchern weiter, sondern auch vielen Schülern in seiner Küche – und ebnete so den Weg für eine neue Generation an international erfolgreichen Sterneköchen. Diese Philosophie spiegelt sich im Wertebündnis-Projekt „Bayern schmeckt.“, was teilnehmende Schülerinnen und Schüler am praktischen Beispiel demonstrieren. Essen WERTschätzen – Esskultur (er)leben – darauf setzt der Wertebündnispartner und Projektträger DEHOGA, vertreten von Vizepräsident Andreas Brunner.

Der Preis wird von dem bayerischen Wirtschaftsminister und Laudator Franz Josef Pschierer übergeben. Der Festakt wird von Dagmar Kohlmann-Scheerer moderiert und durch die Konzertpianistin Marita Matschke sowie dem Münchner Kreis für Volksmusik unter der Leitung von Moritz Demer musikalisch abgerundet. Das Schlusswort wird Prof. Dr. Stephan J. Lang, Vorstand der Proxxima, vortragen.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Sternekoch Heinz Winkler setzt auf Immigrant Hagie Im oberbayerischen Grassau warten viele Flüchtlinge auf ihr neues, besseres Leben in Deutschland. Der 30-jährige Hagie aus Sierra Leone ist ...
Zukunft für das bayerische Gastgewerbe Der offizielle Förderbescheid zur Unterstützung der Kampagne Zukunft für das bayerische Gastgewerbe wurde im Flötzinger Bräustüberl in Rosenheim von B...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend