x
joelRobuchon

Trauer um Joël Robuchon

Datum: 06.08.2018Quelle: Le Figaro, Foto: joel-robuchon.com | Ort: Genf (CH)

Der französische Starkoch Joël Robuchon ist tot. Laut der französischen Zeitung Le Figaro berichtete, starb er am 6. August in Genf an einem Krebsleiden.

Robuchon gehörte zu den Wegbereitern der „Nouvelle Cuisine“ und führte zuletzt eine weltweite Gastronomiegruppe. Mit seinen Restaurants sammelte der er im Rahmen seiner Laufbahn 32 Michelin-Sterne. Damit gilt er als der Koch mit den meisten Sternen in dem renommierten Gastronomieführer. 1990 wurde er vom Gourmetführer Gault-Millau zum „Koch des Jahrhunderts“ gekürt. Diese Ehre wurde bislang außer ihm nur Paul Bocuse, Frédy Girardet und Eckart Witzigmann zuteil.

Zu Beginn der 1980er Jahre wurde Joël Robuchon mit Kartoffelbrei berühmt. Dafür nehme er nur die allerbesten Zutaten, sagte der Koch damals. Später avancierten Trüffel und Kaviar zu seinen Lieblingszutaten. Die Einfachheit seiner Gerichte zeichnete auch weiterhin seine Arbeit aus. So setzte er sich dafür ein, in den meisten Gerichten nur drei oder vier Zutaten zu verwenden.

Eva Fürst / Redaktion Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Trauer um Paul Bocuse Der französische Spitzenkoch Paul Bocuse ist tot. Der weltbekannte Koch, Gastronom und Unternehmer starb am 20. Januar in seinem Geburtsort Collonges-...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend