Albert Darboven

Darboven tritt die Flucht nach vorne an!

Datum: Quelle: J.J. Darboven, Spiegel Online, Welt; Foto: J.J. Darboven Ort: Hamburg

Der Streit um die Führung des traditionsreichen Hamburger Kaffeehauses Darboven geht in die nächste Runde. Firmenchef Albert Darboven hat sich seit Langem mit Sohn Arthur überworfen und will die Leitung nun angeblich an Andreas Jacobs übergeben. Der 54-Jährige stammt aus der Kaffeeunternehmer-Familie Jacobs in Bremen.

Infolge zeigten sich mehrere Mitglieder der Familie Darboven wegen der Zukunft des Hamburger Kaffee-Herstellers besorgt. „Wir sind in tiefer Sorge um dieses Unternehmen, an dem wir zusammen 42,5 Prozent der Anteile halten“, schreibt Arthur Darboven mit seinen Cousins Arndt und Behrendt Darboven sowie deren Mutter Helga in einem gemeinsamen offenen Brief. Sie warnen darin, es könne zu einem „Bruch mit den Werten des Unternehmens und der Familie“ kommen. „Es ist für uns überhaupt nicht nachvollziehbar, dass Albert Darboven, unser Vater beziehungsweise Onkel, die Führung des Familienunternehmens an Dr. Andreas Jacobs übertragen will.“ Das Papier liegt der Deutschen Presse-Agentur vor, zuvor hatten auch mehrere Medien übereinstimmend darüber berichtet.

Albert Darboven hält an Adoptionsplänen fest

Durch die breite Berichterstattung in diversen Medien, sah sich wohl nun Albert Darboven selbst dazu genötigt, mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen. In einer offiziellen Pressemitteilung der J.J.Darboven GmbH, ließ das Unternehmen verlauten, dass Herrn Darboven die Klärung zentraler Punkte wichtig sei: „Die Wahrung und langfristige Absicherung meines Lebenswerkes sind meine oberste Pflicht als Unternehmer.“

Dabei wünsche er sich, dass Andreas Jacobs in Zukunft auch bei J.J. Darboven – wie bereits in der Albert und Edda Darboven Stiftung – eine wichtige Funktion übernehmen wird, so die Mitteilung. „Meine Frau und ich wünschen uns, Herrn Dr. Jacobs auch ganz offiziell in unsere Familie aufzunehmen. Aber das ist eine rein familiäre Angelegenheit, die nur uns drei betrifft. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass wir Herrn Dr. Jacobs nicht nur privat verbunden sind, sondern ihn auch als einen herausragenden Unternehmer schätzen, der unser volles Vertrauen genießt. Wir wünschen uns, dass er unser Lebenswerk in allen Bereichen fortsetzt.“

Als Zeichen dieser persönlichen Wertschätzung habe Herr Darboven Herrn Dr. Jacobs bereits im vergangenen Jahr mit dem Vorsitz des Beirats der Albert und Edda Darboven Stiftung betraut.

Darboven dementiert Gerüchte um wirtschaftliche Schieflage

Den Kunden, Mitarbeitern und Partnern des Unternehmens und der Stiftung versichert Darboven weiter, dass die Entscheidungen über die Zukunft des Familienunternehmens und der Stiftung – ganz unabhängig von der geplanten Adoption – langfristig und mit der gebotenen Umsicht und Ruhe vorbereitet werde. Auch unterstrich das Unternehmen, dass Albert Darboven seine Aufgaben weiterhin mit hoher Tatkraft wahrnehme.

Zuletzt ließ Darboven verlauten, dass das Unternehmen entgegen anderslautender Meldungen nach wie vor profitabel und die Geschäftsentwicklung ungebrochen positiv sei.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Besten des Marktes 2018 Fest etablierter Termin, bewährte Location, renommierter Preis – und doch ganz anders als in den Vorjahren: Am 8. März, dem Vorabend des Internorga-St...
Brillat Savarin-Plakette verliehen Für seine Verdienste um Gastlichkeit und Tafelkultur wurde Ingo C. Peters, Geschäftsführender Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg, v...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend