x
Trauer um Axel Th. Simons

Abschied von Axel Th. Simon

Datum: 30.04.2018Quelle: Bitburger Braugruppe Ort: Bitburg

Die Bitburger Gruppe trauert um Dr.-Ing. Axel Th. Simon, der am 25.04.2018 im Alter von 74 Jahren verstorben ist.

Langes Wirken

Er trat im Jahr 1972 in die Dienste des Familienunternehmens Bitburger Brauerei Th. Simon ein. Ab 1975 führte er die Geschäfte im Ressort Technik und Umwelt. Im Jahr 2004 übernahm er zudem die Geschäftsführung der Bitburger Holding. Nach seinem altersbedingten Ausscheiden aus der operativen Unternehmensführung im Jahr 2007 gehörte er noch rund 10 Jahre dem Gesellschafterausschuss des Familienunternehmens an.

Mit Kraft und persönlichem Einsatz hat sich Axel Simon für die nachhaltige Entwicklung der Familienbrauerei zur Unternehmensgruppe eingesetzt. Der Erfolg des Unternehmens beruhte nach seiner Überzeugung auf der Qualität der Produkte. Diese lag ihm ein ganzes Berufsleben lang ebenso am Herzen wie das Wohlergehen der Belegschaft und ihrer Familien.

Feste Überzeugungen

Er trat für das Ansehen der Brauwirtschaft und die Ausbildung qualifizierten Nachwuchses ein. Zudem trieb er Innovationen nicht nur innerhalb des eigenen Unternehmens, sondern auch in angesehenen Institutionen wie der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin voran, deren Präsident er von 1989 bis 2014 war und die ihn zu ihrem Ehrenpräsidenten ernannte. Axel Simon wirkte u. a. im Vorstand und Präsidium des Deutschen Brauerbundes, des Brauerbundes Hessen/Rheinland-Pfalz, war Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Trier, Vorstandsmitglied der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz, im Vorstand der Vereinigung Trierer Unternehmer sowie im Aufsichtsrat der Volksbank Bitburg. Über zehn Jahre gehörte er dem Stadtrat seiner Heimatstadt Bitburg an.

Geehrtes Engagement

Das langjährige Wirken Axel Simons in zahlreichen Gremien der Wirtschaft und der Wissenschaften wurde mit einer Vielzahl an Auszeichnungen gewürdigt, unter ihnen dem Bundesverdienstkreuz am Bande im Jahr 2004, der Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz im Jahr 2007 und der Ehrenplakette „maximi honoris causa“ der Stadt Bitburg im Jahr 2013.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Geschmacksschwere Schöpfungen Seit 1990 experimentieren die Braumeister der Bitburger Braugruppe in der hauseigenen Versuchsbrauerei mit Rohstoffen und Brauverfahren. In dieser Zei...
25hours Hotels: Christoph Hoffmann im Manager-Gesp... Christoph Hoffmann, Mitbegründer der 25hours Hotels, spricht im Manager-Interview über Individualität und starke Marken. "Wir wollen keine standardis...
Bayerns Gastronomen und Hoteliers demonstrieren Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) hat ein Zeichen der Geschlossenheit und Stärke gesetzt. Mit rund 3.000 Gastgebern marschierte de...
Von Achterbahnfahrt bis Froschschenkel Nadine Kirchner Das Gastgewerbe ist eine der führenden Dienstleistungsbranchen hierzulande. Rund 6.200 junge Menschen werden in Baden-Württemberg ...
Umfrage zum Tag des Bieres Bier ist das am meisten bestellte alkoholische Getränk weltweit und in Deutschland. Dies und der Tag des deutschen Bieres am 23. April waren für den E...
BrewDog: Eigenes Bierhotel In Schottland soll Anfang 2019 das erste Craft-Bier-Hotel namens „DogHouse“ eröffnen. Die Brauerei BrewDog will das 26-Zimmer Hotel mit einem Brauhaus...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend