x

Krise mit Folgen für Ernährung – Einkäufe um zehn Prozent geschrumpft

Rom. Die jahrelange Rezession hat in Italien ihre Spuren hinterlassen. Davon betroffen sind nicht nur der Staatshaushalt oder das Unternehmertum, sondern auch der Lebensmittelkonsum der Bevölkerung. Zwischen den Jahren 2008 und 2013 sind die Ausgaben für Nahrung um zehn Prozent zurückgegangen. In absoluten Zahlen sind das Einsparungen in der Höhe von 20 Mrd. Euro. Das hat eine Untersuchung der Vereinigung der Lebensmittelindustrie Federalimentare ergeben.

mehr ...

Ergebnisse der aktuellen GfK-Studie „Verbrauchervertrauen nach dem Fleischskandal“

Nürnberg. Angesichts des Pferdefleischskandals überdenken derzeit viele Verbraucher ihr Konsumverhalten. So will ein Drittel der Deutschen künftig keine fleischhaltigen Fertiggerichte mehr kaufen. Dagegen haben rund 60 Prozent grundsätzlich kein Problem damit, Pferdefleisch zu essen. Es muss aber gesundheitlich unbedenklich und entsprechend deklariert sein. Das sind die wesentlichen Ergebnisse einer aktuellen Studie in Zusammenarbeit von GfK und dem GfK Verein.

mehr ...

Send this to friend