x

Lebensmittelkrisen lassen Verbrauchervertrauen schrumpfen

Datum: 06.06.2013Quelle: GPRA-Vertrauensindex im Mai /PRReport

Berlin. Ob Pferdefleisch oder "versteckte" Käfig-Eier in Fertiggerichten –
Lebensmittelskandale wirken sich zunehmend auf das Verbrauchervertrauen
aus. Dies zeigt sich in den Ergebnissen des jüngsten
GPRA-Vertrauensindex deutlich wider. So verliert die
Lebensmittelindustrie in den ersten Monaten des Jahres 2013 über 13
Prozent im Verbrauchervertrauen. Dies ist der höchste Rückgang in einer
Branche seit Beginn der Repräsentativstudie im Jahr 2009.

Probleme bei Kompetenz und Qualität

Im
Vertrauensranking deutscher Branchen findet sich der einstige
Spitzenreiter Lebensmittelbranche mit nunmehr 36,3 Indexpunkten auf den
hinteren Plätzen wieder. Die neuesten Lebensmittelkrisen haben dabei
einen unmittelbaren negativen Einfluss auf alle fünf in der Studie
abgefragten Vertrauensdimensionen. Besonders deutlich verliert die
Lebensmittelindustrie allerdings im Bereich Kompetenz und Qualität: Der
Indexwert von 37,1 Punkten (-19,4%) in dieser Kategorie wird nur noch
von der Finanzbranche unterboten. "Die Ergebnisse zeigen: Aus
Verbrauchersicht reiht sich ein Lebensmittelskandal an den nächsten. Die
so entstehende Verunsicherung schlägt sich in einem deutlichen
Vertrauensverlust nieder.", sagte Uwe A. Kohrs, GPRA-Präsident und
Geschäftsführer der Agentur impact, laut einer Mitteilung. "Es gelingt
der Lebensmittelbranche immer noch nicht, aus dieser Negativspirale
herauszukommen."

Allgemeiner Abwärtstrend

Insgesamt
verschlechtert sich das Vertrauensklima in Deutschland um 3,3 Prozent.
Spitzenreiter im Ranking bleibt die Automobilbranche, gefolgt vom neuen
Zweitplatzierten, der Gesundheitsbranche. Die Krankenhäuser und Ärzte
sind mit einem Plus von 1,5 Prozent zugleich der "kleine Gewinner" der
Erhebung. Schlusslicht im Ranking bleibt die Finanzbranche, die
ihren zwischenzeitlichen Vertrauensgewinn aus dem letzten Quartal 2012
bereits wieder verloren hat.


Der GPRA-Vertrauensindex gibt
halbjährlich einen repräsentativen Status Quo der Vertrauensentwicklung
in der deutschen Bevölkerung. Auf Basis der Differenzierung nach
Vertrauensdimensionen gibt er einen Überblick des Vertrauens der
deutschen Bevölkerung in Unternehmen aus leistungsstarken Branchen der
deutschen Wirtschaft.

 

 

mp, RbB

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neue Buffetkompetenz Die Buffet-Kollektion WMF Quadro greift den individuellen Rhythmus von Gastronomen und Hoteliers ab der ersten Sekunde auf. Ob 5-Sterne-Hotel, Systemg...
Carpe diem sustainability Im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestags traf sich das Executive Netzwerk des Institute of Culinary Art zur 29. Veranstaltung dieser Art. Gas...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend