x

Kein goldener Oktober

Datum: 10.11.2016Quelle: Fairmas; Foto: Colourbox.de Ort: Berlin

Der Farimas Hotel-Report gibt weniger erfreuliche Zahlen für den Monat Oktober zum Besten. Er bietet monatlich einen Überblick über die Situation in der Hotellerie deutscher Großstädte:

Berlin (Occ: 85 %, ADR: 96 €, RevPar: 82 €)
Nicht ganz so schlecht wie erwartet lief der Oktober in Berlin. Die Wochenenden zum Festival of Lights brachten viel Nachfrage. Die MICE- und Gruppen-Nachfrage ließ jedoch zu wünschen übrig. Die belektro-Woche war sehr kurzfristig gut nachgefragt, doch die Raten blieben unter dem Vorjahr zurück. Der ESICM-Kongress aus dem letzten Jahr war mit den kleineren Kongressen in diesem Jahr insbesondere bezüglich der Rate nicht auszugleichen.

Düsseldorf (Occ: 74 %, ADR: 162 €, RevPar: 120 €)
Für Düsseldorf lief der Oktober sehr gut. Die achttägige K-Messe, die in dreijährigem Turnus stattfindet, brachte enorme Preissteigerungen und war dank enorm hoher Raten und einer leichten Belegungssteigerung deutlich stärker als vor drei Jahren. Die weiteren Oktober-Wochen waren jedoch etwas schwächer nachgefragt als erwartet. Darum konnte die Belegung über den ganzen Monat das Vorjahresniveau nicht halten.

Frankfurt (Occ: 71 %, ADR: 117 €, RevPar: 82 €)
Die Messesituation im Oktober glich der des vergangenen Jahres. Doch fielen in diesem Jahr die Herbstferien komplett in den Oktober. Entsprechend weniger höherpreisige Businesstage standen zur Verfügung. Die erhofften Steigerungen zur Buchmesse gab es nicht. Sowohl in der Belegung, als auch in der Rate war die Messe deutlich schwächer als im vergangenen Jahr. Zusätzlich verkürzte der 3. Oktober die Businesswoche.

Hamburg (Occ: 86 %, ADR: 111 €, RevPar: 95 €)
Die Herbstferien hatten sich im letzten Jahr in beinahe allen Bundesländern auf die letzten beiden Wochen konzentriert. In diesem Jahr verteilten diese sich über den Monat. Das sorgte dafür, dass in diesem Jahr die MICE-Nachfrage deutlich größer war. Insgesamt gab es viel Nachfrage für Ausweichbuchungen aus dem teuren Messemonat September.

Köln (Occ: 77 %, ADR: 117 €, RevPar: 90 €)
Im vergangenen Jahr fand im Oktober die Anuga (alle zwei Jahre) statt, und das auch noch während der Herbstferien. In diesem Jahr konnten Messen wie die Orgatec, die Intermot oder die K-Messe in Düsseldorf in keiner Weise das enorm starke Anuga-Geschäft kompensieren. Insgesamt jedoch war das Ergebnis für den Oktober vielerorts doch besser als erwartet.

München (Occ: 83 %, ADR: 140 €, RevPar: 116 €)
Im vergangenen Jahr hatte direkt nach der ExpoReal die InterAirport (alle drei Jahre) stattgefunden. Die Materialica fand in diesem Jahr ohne die Ceramitec statt. Die Expo-Pharm konnte die fehlende InterAirport in keiner Weise ausgleichen. Hinzu kam ein Tag weniger vom ohnehin schwachen Oktoberfest und zum Monatsende auch noch Ferien, die 2015 komplett in den November gefallen waren. Nicht vernachlässigen dürfe man die Tatsache, dass seit dem letzten Jahr fast 7 % mehr Zimmer im 3- bis 4-Sterne-Segment hinzugekommen sind.

Die Studie zum deutschen Hotelmarkt ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fairmas, Revinate & Colliers.

fairmas.com

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Internationale Ingredients Konferenz Die internationale Ingredients Konferenz beschäftigt sich mit den jüngsten Entwicklungen zum Emulgieren und Stabilisieren von Molkereiproduk...
LBM Laborpraktikum 2015 Das Laborpraktikum wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Labor und Oualitätssicherung. Der Schwerpunkt liegt in der Vermit...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend