x

Internationale Karriere bevorzugt

Datum: 19.12.2013Quelle: Laureate Hospitality Education Ort: Frankfurt

Frankfurt. Einer Umfrage von Laureate Hospitality Education (LHE) zufolge legen Studenten einer Elite-Hochschule für Hospitality Management bei ihrem Arbeitgeber Wert auf Karrierechancen, das Gehalt, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und die Reputation des Unternehmens. Als Motivation dafür, einen Abschluss im Gastgewerbe zu machen, nannten die Mehrheit der Hochschüler (51 %) die internationalen Karrieremöglichkeiten, die diese Branche bietet. 42 Prozent wünschen sich in ihrem Job Kontakt zu anderen Menschen und für 41 Prozent der Befragten sind Aufstiegschancen ein wichtiges Kriterium für die Berufswahl. Die Möglichkeit, innerhalb des Unternehmens Karriere zu machen, ist für 47 Prozent der Studenten ausschlaggebend, wenn sie sich nach ihrem Studium für ihren ersten Arbeitgeber entscheiden. 

Allerdings gaben 79 Prozent der Befragten an, dass die Balance von Berufs- und Privatleben für sie wichtig oder sehr wichtig sei. 40 Prozent sind ihren Angaben zufolge nicht bereit, für eine höhere Vergütung ihr Privat- und Familienleben zu opfern. Die Mehrheit der Studien-Teilnehmer (36 %) würde nach ihrem Hochschulabschluss gerne in einem Resort Hotel in der Nähe einer Stadt arbeiten. 23 Prozent der Studenten liebäugeln mit einem Boutique Hotel. In einem nachhaltigen Unternehmen zu arbeiten, ist der Wunsch von 69 Prozent. Während 17 Prozent der Befragten nach ihrem Studium einen Direkteinstieg bevorzugen, wollen 23 Prozent ein Management-Trainee-Programm absolvieren. 62 Prozent der Hochschulabsolventen wollen nicht länger als ein oder zwei Jahre in ihrem ersten Job verbringen. Der Generation Y ist der schnelle berufliche Aufstieg wichtig. Von daher wollen auch 27 Prozent der befragten Studenten ihren Arbeitgeber mehrmals wechseln. 31 Prozent würden es allerdings bevorzugen, in ihrem Arbeitsleben nur einige Male das Unternehmen zu wechseln. Und ganz untypisch für diese Generation wollen 19 Prozent am liebsten bei einem Arbeitgeber bleiben.

Was man auch nicht unbedingt vermutet: Obwohl Instant-Messaging- und Social-Network-Tools bei der Altersgruppe sehr beliebt sind, wünschen sich 86 Prozent eine Kommunikation von Angesicht zu Angesicht.

Laureate Hospitality Education (LHE) ist eine führende Gruppe von Elite-Hochschulen im Hospitality-Management-Bereich. Zu den Mitgliedern zählen die weltweit führenden Schweizer Hochschulen Glion Institute of Higher Education und Les Roches International School of Hotel-Management sowie Kendall College School of Hospitality Management und Blue Mountains International Hotel Management School. An der Umfrage haben sich 474 Studenten beteiligt.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Internationales Praxisseminar für das Management d... - Direkte Einblicke in eines der modernsten Fleischwerke Europas - Praxisorientierte Vorträge von Projektbeteiligten   22 Prozent me...
Hamburg Nachlese: Palux In täglichen Live-Kochshows zeigte das Palux Köche-Team den Messebesuchern, wie sich mit zeitversetzter Produktion und Lagerung die Vorberei...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend