x

Gastgewerbeumsatz im Juni gesunken

Datum: 18.08.2014Quelle: Statistisches Bundesamt Ort: Wiesbaden

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) im Juni 2014 real 0,3 % weniger und nominal 1,7 % mehr um als im Juni 2013. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat der Umsatz im Gastgewerbe im Juni 2014 kalender- und saisonbereinigt real um 1,2 % und nominal um 1,4 % niedriger.

Die Beherbergung setzte real 0,2 % weniger und nominal 1,5 % mehr um als im Juni des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie war im Juni 2014 real 0,4 % niedriger und nominal 1,7 % höher als im Juni 2013. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 0,1 % unter und nominal um 2,3 % über dem Wert des Vorjahresmonats.

Im ersten Halbjahr 2014 setzte das deutsche Gastgewerbe real 1,6 % und nominal 3,8 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Die Ergebnisse basieren ab dem Berichtsmonat Juni 2014 auf einem neuen Berichtskreis: Im Rahmen einer jährlichen Rotation tauschten die Statistischen Ämter 17 % der Unternehmen in den Repräsentativschichten der Stichprobe gegen neue Unternehmen aus. Der Berichtskreis ist damit aktueller und repräsentativer. Die Erhebung erfasst Unternehmen des Gastgewerbes mit einem Umsatz von mindestens 150.000 € pro Jahr.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Freundlichkeit und Kompetenz Die SV-Group, hat in Zusammenarbeit mit einem externen Marktforschungsinstitut, eine Studie zur Gästezufriedenheit namens «Scout» in ihrem Geschäftsfe...
Hotel Lindner wird zum Romantik-Hotel Das Hotel Lindner in Bad Aibling ist ab sofort ein Romantik-Hotel. Betreiber Jost Deitmar und Romantik-Vorstand Thomas Edelkamp unterzeichneten in dem...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend