x

Crowdfunding für „meine Spezialität”

Datum: 30.05.2016Quelle: Startnext Crowdfunding; Foto: Colourbox.de Ort: Dresden

Selten zuvor haben sich so viele Menschen Gedanken übers Essen und dessen Zubereitung oder Herstellung gemacht. Der Verein Die Lebensmittelwirtschaft und die Plattform Startnext suchen die besten Food Start-Ups!

Gesucht werden innovative Projekte aus dem Bereich der Lebensmittelbranche, die eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext starten möchten. Wer eine Food-Sharing-Station eröffnen, vegane Pralinen herstellen oder Microgreens züchten will, kann sich jetzt bewerben.

Voraussetzungen
Das Projekt aus Deutschland, Österreich oder Schweiz muss einen Bezug zum Thema Food haben. Aas Funding-Zielt werden mindestens 5.000 € veranschlagt. Die Bewerbungsphase geht noch bis zum 9. Juni 2016. In dieser Phase können sich Projekte über ein Formular bewerben.

Die Bekanntgabe der Teilnehmer findet am 15.06.2016 statt.  Die Auswahl der Projekte, die in den Crowdfunding-Contest starten, wird von einer Jury getroffen.

Die Jurymitglieder sind:

– Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer „Die Lebensmittelwirtschaft”

– Dr. Karin Bergmann, Referat Wissenschaft „Die Lebensmittelwirtschaft”

– Friedhelm Dornseifer, Präsident Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e.V. (BVLH)

– Prof. Stefan Töpfl, Advanced Research Manager, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL)

– Dr. Jörg Schillinger, Pressesprecher: Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit

– Dr. August Oetker KG Markus Sauerhammer, Leitung Kooperationen bei Startnext

Vorbereitungsphase (16.06. – 31.07.2016)
Sobald die Teilnehmer ihre Zusage erhalten haben, können sie mit der Vorbereitung der Projektpräsentation ihrer Startnext-Kampagne beginnen. Alle teilnehmenden Projekte erhalten für die Vorbereitung der Crowdfunding-Kampagne die Möglichkeit zur Teilnahme an einem vorbereitenden Webinar (am 21.06.2016) und Workshop (am 01.07.2016) von Startnext.

Finanzierungsphase (01.08. – 15.09.2016)
Am 01.08.2016 werden alle Projekte zeitgleich auf Startnext für die Finanzierungsphase freigeschaltet. Die Vergabe der Preisgelder findet am 05.09.2016 um 12 Uhr statt. Die Preisgelder werden an jene Projekte vergeben, die in der Rangliste die ersten Plätze belegen und die meisten Unterstützer gewinnen konnten.

Die Preisgelder
„Die Lebensmittelwirtschaft” vergibt ein Preisgeld i.H.v. insgesamt 24.000 €. Das Preisgeld wird folgt vergeben:

Plätze 1-2: jeweils 5.000 €

Plätze 3-5: jeweils 2.000 €

Plätze 6-8: jeweils 1.000 €

Sonderpreis der Jury: 5.000 €

Voraussetzung für die Auszahlung der Preisgelder ist, dass das Projekt nach Ablauf der Finanzierungsphase am 15.09.2016 sein Finanzierungsziel erreichen konnte. 

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

chicco di caffè erfrischt TU München am Olympiapar... Kaffe Crema, Latte Macchiato, Caffe Latte und Espresso sind einige der Leckereien, die chicco di caffè seit dem 21. April in der TU Münc...
Expansion trotz Terror Wie das Newsportal htr.ch berichtet, erlitt der Hotelkonzern AccorHotels im ersten Halbjahr 2016 eine Nachfrageeinbussen aufgrund der Terroranschl&aum...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend