x
Datum: 04.03.2013Quelle: AMI

Bonn. Der aktuelle deutsche Agrarrohstoff-Index zeigt sich wieder stabiler. Im Februar 2013 ist der Indikator minimal um 0,1 auf 148,5 Punkte gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreswert legte der Index der Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) für die 13 wichtigsten in Deutschland erzeugten Agrarrohstoffe sogar um 10,2 Indexpunkte oder 7,4 % zu. 
Der Anstieg des Gesamtindex fiel
im Februar zaghaft aus, da der Teilindex für Getreide unter Druck stand. Die
Preise für Kühe und Schweine sind indes weiter gestiegen. Saisonal bedingt wäre
im Februar ein Rückgang der Milcherzeugerpreise zu erwarten gewesen. In
Anbetracht der für die Jahreszeit erstaunlich stabilen Lage an den Märkten für
Milchprodukte dürfte dieser weniger stark ausfallen als üblich, möglicherweise
sogar, wie im Jahr 2011, auch ausbleiben. Nach Einschätzung der AMI-Marktexperten wird im Verlauf des März mit leicht
steigenden Preisen für Schlachtschweine und weibliche Rinder zu rechnen sein.
Aufgrund der nach wie vor stockenden Fleischnachfrage im In- und Ausland,
dürften diese Anstiege allerdings geringer ausfallen als aus den Vorjahren gewohnt. Bei Getreide und Ölsaaten wird im März mit stabilen, teils schwächeren Preisen
gerechnet. Einem schwindenden Angebot steht stetige Nachfrage gegenüber.
Allerdings stehen am Weltmarkt die Kurse unter Druck. Gleichzeitig rückt mit
dem Vegetationsbeginn die Entwicklung der europäischen Getreide- und
Rapsschläge in den Vordergrund und dürfte Preiswirkung entfalten. 

 

mp, RbB

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Metro AG baut Internet-Aktivitäten aus Düsseldorf. Der Handelskonzern Metro AG baut seine Aktivitäten im Internet-Handel aus. Wie Metro-Chef Hans-Joachim Körber in Düsseldorf mitteilte, erw...
Trier: Eröffnung des “Becker’s XO” gef... Trier. Die Idee, direkt in der Innenstadt einen weiteren Standort zu eröffnen, treibt den gebürtigen Trierer bereits eine ganze Weile um. Ve...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend