x
iba 2018 colourfood

Pure Farben auf der iba

Datum: 04.09.2018Quelle: Colourfood Professional Ort: Vaals / München

Nach der erfolgreichen Produkteinführung im März dieses Jahres ist Colourfood Professional, eine Marke des Familienunternehmens BETTEC B. V. mit Sitz in Vaals (Niederlande), mit seinen färbenden Lebensmitteln auf der IBA in München vom 15. bis 20. September präsent. Vom Feld direkt in die Flasche – pure Farben aus 100% Obst und Gemüse, so lautet dabei die Philosophie.

„Als Pionier färbender Lebensmittel stellen wir aus Früchten, Gemüse und essbaren Pflanzen wie beispielsweise Spirulina-Algen brillante Farben her, um Lebensmittel wie Back- und Konditoreiwaren, Desserts und Eis, aber auch Snacks und Getränke ganz natürlich zu färben und damit den Vorteil der Clean-Label-Anwendung zu bieten“, sagt Alexander Hautmann, Geschäftsführer der BETTEC B.V.. Dabei ermöglicht die hohe Farbkonzentration besonders starke natürliche Effekte in der Anwendung und damit vielfältige kreative Einsatzmöglichkeiten – zum Beispiel beim Toppen, Glasieren, Füllen und Dekorieren.

Sechs farbintensive Varianten bieten ein breites Einsatzspektrum

Mit seinen Produkten liefert Colourfood Professional Bäckern, Konditoren, Eisherstellern und anderen Großverbrauchern eine Lösung, um bunte Lebensmittel und Getränke frei von Farb- und Konservierungsstoffen herzustellen. Die färbenden Lebensmittel gibt es aktuell als flüssige und wasserlösliche Variante in sechs intensiven Farbtönen: „Kirsch-Rot“ und „Karotten-Orange“, „Spirulina-Blau“ und „Trauben-Violett“ sowie „Zitronen-Gelb“ und „Apfel-Grün“. „Die Rückmeldungen, die wir seit der Produkteinführung erhalten haben, sind durchweg überrascht bis begeistert“, so Hautmann.

Die Produkte sind im Allgemeinen sehr stabil in Bezug auf Temperatur, Licht und Säure und eignen sich daher für vielerlei Anwendungen. Nach dem Anbruch sind sie gekühlt mindestens 60 Tage haltbar.

Qualitätssiegel: 100% Clean Label in der Anwendung

Mit einem eigens entwickelten Qualitätssiegel bietet Colourfood Professional seinen Kunden die Möglichkeit, Speisen und Getränke rein mit Farben aus Obst, Gemüse und essbaren Pflanzen (färbende Lebensmittel) auszuloben, den Qualitätsvorteil wiederum an ihre Kunden zu kommunizieren –  und sich dadurch deutlich vom Wettbewerb abzusetzen.

Die natürlichen Rohstoffe werden nur mittels physikalischer Verfahren sowie unter Verwendung von Wasser als Prozessmedium verarbeitet. Dabei verzichtet Colourfood Professional auf den Einsatz organischer Lösungsmittel oder Zutaten tierischen Ursprungs. Damit entsprechen die Produkte auch den Ansprüchen für vegetarische bzw. vegane Lebensmittel.

Das Familienunternehmen kontrolliert die gesamte Produktionskette vom Feld bis zur Verarbeitung der Rohmaterialien, die Produkte bleiben während des gesamten Herstellungsprozesses zu jedem Zeitpunkt ein Lebensmittel. Aufgrund des Verzichts auf Zusatzstoffe besteht keine gesonderte Kennzeichnungspflicht. „So bieten wir unseren Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Vertrauen und können aktuelle Trends und Anforderungen von Seiten der Konsumenten perfekt bedienen“, betont Alexander Hautmann.

Das Familienunternehmen wird sein Sortiment Colourfood Professional vom 15. bis 20. September 2018 auf der IBA München in Halle A4, Stand 179 präsentieren.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

10 Jahre REWE-DEUTSCHLAND-POKAL Mainz. 1998 wird der REWE-DEUTSCHLAND-POKAL zehn Jahre alt. Das Jubiläum wurde anläßlich der Ehrung der zehnten Bundessieger 1998 im Großen Saal des K...
Online-Handel kommt ins Stocken Während andere Untersuchungen bislang für die kommenden Jahre ein durchschnittliches Wachstum im E-Commerce von 60 bis 80 Prozent prognostizierten, er...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend