x
Internorga Hoteltrends

Internorga präsentiert aktuelle Hoteltrends

Datum: 08.01.2019Quelle: Hamburg Messe | Ort: Hamburg

Seit 2010 verzeichnet Deutschland steigende Übernachtungszahlen. Mit insgesamt 459 Mio. Übernachtungen allein in 2017 boomt der heimische Tourismus. Wer davon profitieren will, muss sich auf dem hart umkämpften Markt von der Konkurrenz abheben und den Gästen besondere Erlebnisse bieten. Einen Gesamtüberblick über aktuelle Trends und Entwicklungen erhalten Hoteliers auf der Internorga 2019, der einzigen internationalen Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland. Hier lassen sich die Trends von Interior bis Table Top in den Hallen B5 und B7 entdecken.

„In Zeiten von Buchungs- und Empfehlungsportalen sowie Instagram rücken allgemeine Kategorisierungen wie Hotelsterne in den Hintergrund. Wer zukunftsfähig sein will, darf nicht mit dem Strom schwimmen. Jeder Hotelier muss sich und sein Haus neu erfinden und den Gästen ein einzigartiges Erlebnis bieten“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH. 2019 ist vor allem eins gefragt: Individualität. „Das Konzept muss glaubwürdig mit dem Ort verbunden sein“, bestätigt Corinna Kretschmar-Joehnk, Geschäftsführerin des renommierten Innenarchitektur und Design Studios JOI-Design.

Gäste wollen abschalten und „den Akku aufladen“

Buchung, Check-In, Gästekommunikation, Bezahlung – viele alltägliche Prozesse des Gastgewerbes sind heute digital abbildbar. Zugangscodes für Hotelzimmer werden per SMS geschickt und das Zimmerlicht ist über eine App steuerbar. Neue Möbelstücke inkludieren Induktionssteckdosen zum Aufladen des Smartphone-Akkus und verändern das Gesamtbild des Hotelzimmers. Auch das eigene Energielevel wollen Reisende im Urlaub aufladen: „Der Gast fordert natürliche, warme Räume, die das Gefühl vermitteln, auch einmal offline zu sein“, erklärt Innenarchitektin Corinna Kretschmar-Joehnk den aufkeimenden Wunsch des Abschaltens. Impulse für einladende Raum- und Lichtkonzepte sowie Einrichtungsgegenstände zeigen renommierte Aussteller wie JAB Josef Anstoetz oder Baur WohnFaszination auf der Internorga 2019.

Outdoor im Indoor-Bereich

Die Natur durchdringt das Hotelgewerbe und das sowohl im Design als auch im Management. Grüntöne und natürliche Materialien imitieren die Landschaft. Infitinity Pools, Indoor-Wasserfälle und begrünte, ganzjährig nutzbare Außenterrassen schaffen in einem definierten Rahmen neue Outdoor-Erlebnisse für den Gast.

Der Umgang mit natürlichen Ressourcen ist für viele Gäste ein Auswahlkriterium. Ein nachhaltiges Management, der Einsatz energiesparender Geräte, ein ansprechendes Angebot an Bio-Produkten oder die transparente Kommunikation über Maßnahmen zu Wassereinsparung können vorteilhaft sein. Sichtbar wird dieser Trend im zeitlosen Design, kombiniert mit wertigen, langlebigen und umweltverträglichen Materialien. Auch auf der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt ist die Bewegung in Form von Betten, hergestellt aus natürlichen Rohstoffen, Wasserspartechniken oder langlebigen Outdoor-Möbeln erkennbar.

Individuelle Lösungen gewünscht

Um in Zeiten des Fachkräftemangels zukunftsfähig zu bleiben, sind smarte Lösungen gefragt, die Hoteliers in ihrer alltäglichen Arbeit unterstützen und die verfügbaren Ressourcen bestmöglich nutzen. Neben digitalen Software-Lösungen informiert die Internorga vom 15. bis 19. März 2019 über aktuelle Trends in den Bereichen Einrichtung und Ausstattung (Möbel, Table Top, Lampen, Textilien) und bietet zahlreiche Anregungen – für kleine bis große Hotelketten und für Hotelrestaurants. „Aufgrund der Bündelung unterschiedlicher Bereiche unter einem Dach erhalten Hoteliers einen einzigartigen, umfassenden Gesamtüberblick über aktuelle Trends im Bereich Interior Design sowie Inspiration zu individuell einsetzbaren digitalen Lösungen. Diese Vielfalt an Ausstellern bietet nur die Internorga“, bestätigt Claudia Johannsen.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

25hours expandiert nach Paris Direkt gegenüber vom Gare du Nord im 10. Arrondissement, begrüßte am 7.1.2019 das 25hours Hotel Terminus Nord die ersten Gäste. Damit schlägt die 25ho...
Verstärkung für prizeotel Verstärkung für die prizeotel-Geschäftsführung in Deutschland: Der Economy-Hotelier Simon Wieck übernimmt, mit sofortiger Wirkung, die operative Veran...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend