x
Südback Brot

Südback findet im Oktober 2022 wieder statt

Datum: 09.04.2021Quelle: Messe Stuttgart/Südback | Ort: Stuttgart

Nach einem Jahr, in dem aufgrund von Covid-19-Pandemie Messen und andere Branchentreffs auch in der backenden Branche abgesagt oder verschoben werden mussten, stabilisieren sich nun die Perspektiven für die Messeplanung ab 2022.

Südback im Oktober 2022

Den Auftakt, als erster Branchentreffpunkt nach der Pandemie, bildet vom 2. bis 4. April 2022 die Sachsenback in Dresden, die sich an das Bäcker- und Konditorenhandwerk in Ost- und Mitteldeutschland wendet. Es folgt dann im Herbst die Südback, die vom 22. bis 25. Oktober 2022 in Stuttgart stattfindet.

„Aktuell sind wir mit unseren Partnern in intensiven Gesprächen, um die Ausrichtung und das fachliche Programm der Veranstaltungen frühzeitig aufzusetzen. Der Arbeitskreis Südback, in dem unsere Partner versammelt sind, tagt dazu das nächste Mal im Mai dieses Jahres. Was die weitere Vorbereitung der Südback betrifft, starten wir hier im April mit der intensiven Ausstellerkommunikation und sind ab Herbst in der wichtigen Aufplanungsphase der Hallenbereiche. Natürlich finden parallel auch weiterhin Vertriebsgespräche mit Ausstellern und Partnern statt, mit denen wir über deren Beteiligungswünsche sprechen“, erklärt Projektleiterin Anne-Kathrin Müller.

Rückkehr in regelmäßigem Turnus

Die für 2020 geplante Südback musste aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden. Nun kehrt die Messe mit dem Auftakt in 2022 wieder in einen regelmäßigen Turnus zurück und wird danach im Oktober 2024 und in 2025, voraussichtlich im September, in Stuttgart stattfinden.

„Wir sind sehr froh, dass es nun für die kommenden Jahre in Bezug auf das Messe-Thema klare Perspektiven gibt. Die Branche braucht den Treffpunkt und wir arbeiten als BÄKO bereits jetzt gemeinsam mit der Landesmesse Stuttgart GmbH und den Landesverbänden des backenden Handwerks an einer erfolgreichen Südback 2022“, erklärt Gunter Hahn, geschäftsführender Vorstand der BÄKO-Zentrale eG. Auch Martin Reinhardt, Landesinnungsmeister des Württembergischen Bäckerhandwerks stellt fest: „Wir haben jetzt Planungssicherheit und gehen davon aus, dass die Rahmenbedingungen in 2022 eine sichere Durchführung von Messen endlich wieder ermöglichen. Wir stehen voll hinter der Südback und werden unser ganzes Engagement und Wissen dafür einsetzen, um in 2022 an die Erfolge der vergangenen Südback Messen anzuknüpfen.“ Klaus Vollmer, Landesinnungsmeister des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg blickt ebenfalls positiv nach vorne: „Nur im Rahmen von Messen ist ein so intensiver Austausch und Dialog zwischen allen Branchenteilnehmern möglich. Den vermissen wir in diesen Zeiten und freuen uns umso mehr, dass dies im Rahmen der Südback 2022 wieder möglich sein wird.“

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Initiative zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfu... Im frühen Sommer werden die Hamburger Koch-Auszubildenden in ihre Abschlussprüfungen geschickt. Ein Jahr Corona bedeutet für viele jedoch gleichzeitig...
Mitarbeitergesundheit als Priorität? Welchen Stellenwert hat die Gesundheit der Küchenmitarbeiter in GV-Betrieben und was kann zur Förderung der Gesundheit unternommen werden? Wir haben b...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend