x

Bewerbungsstart für Next Chef Award 2022

Datum: 25.10.2021Quelle: Hamburg Messe + Congress | Bild: Hamburg Messe + Congress/Michael Zapf | Ort: Hamburg

Was wäre die Gastronomie ohne engagierte und talentierte Köche, die ihren Beruf leidenschaftlich ausüben? Mehr denn je ist die Förderung von Nachwuchs entscheidend, wenn es um die Zukunft der Branche geht. Gefragt sind junge Menschen, die für ihren Job brennen. Internorga und Starkoch Johann Lafer suchen zum fünften Mal das beste und kreativste Nachwuchskochtalent aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – den Next Chef 2022.

Herausfordernder Live-Nachwuchswettbewerb

Für den Next Chef Award können sich junge Köche aus allen gastronomischen Bereichen wie Restaurants, System- und Gemeinschaftsgastronomie oder Catering bewerben. Dabei sind lediglich zwei Voraussetzungen zu erfüllen: Die Köche dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen eine abgeschlossene Kochausbildung nachweisen. Eine mit Star- und Sterneköchen besetzte Jury wählt unter allen eingesendeten Bewerbungen 18 Teilnehmer aus.

Von Samstag, 19., bis Montag, 21. März 2022 finden drei Live-Challenges direkt auf der Internorga in Hamburg statt. In professionell ausgestatteten Küchen treten jeweils sechs Teilnehmer an drei Messetagen gegeneinander an: Die Kandidaten erhalten vier identische Zutaten, aus denen sie innerhalb von 60 Minuten ein kulinarisches Hauptgericht kochen müssen. Aus jeder Challenge gehen zwei Tagessieger hervor, die sich für das Finale qualifizieren und dort gegeneinander antreten.

Spannendes Finale auf der Internorga

Im großen Finale des Next Chef Award am Montag, 21. März 2022, stellen sich die sechs Finalisten einer besonderen Herausforderung: Johann Lafer kreiert Vorweg ein anspruchsvolles Hauptgericht, das den Kandidaten serviert wird – ohne Angabe von Rezept, Produkten oder Zutaten. Hier ist besondere Fertigkeit der jungen Köche gefordert: Allein durch Riechen, Schmecken und optische Eindrücke müssen die Teilnehmer das Gericht bestmöglich nachkochen.

Next Chef Award Sieger veröffentlichen eigene Kochbücher

Bereits 72 Köche sind in den letzten vier Ausgaben gegeneinander angetreten und haben live auf der Messe um die Wette gekocht. Kevin Gedike (Sieger 2019), Marianus von Hörsten (Sieger 2018), Maximilian Schultz (Sieger 2017) und Jonas Straube (Sieger 2016) hat der Next Chef Award bereits zum Karriereschub verholfen. So hat Kevin Gedike den Next Chef Award-Gewinn, sein eigenes Kochbuch „Geniale Kombinationen“ im Gräfe und Unzer Verlag im September dieses Jahres veröffentlicht. Marianus von Hörsten hat mittlerweile bereits zwei Gastronomien erfolgreich in Hamburg eröffnet: sein Restaurant „Klinker“ sowie die „Klinkerbar“. Zudem hat er sein Buch „Meine Hofküche“ im Jahr 2019 herausgebracht, derzeit in zweiter Auflage. Jonas Straube ist Küchenchef im „coast by east“, in der HafenCity Hamburg. Sein Kochbuch und ebenfalls Award-Gewinn „Next Chef Jonas Straube – Crossover“ ist mittlerweile in der dritten Auflage erschienen.

Internorga und Johann Lafer würdigen Gastro-Nachwuchs

„Noch nie hatte der Köche Nachwuchs eine so hohe Bedeutung und deshalb ist es wichtig gerade jetzt jungen Talenten eine Plattform zu bieten, um zu zeigen, wie zukunftssicher und vielseitig dieser Beruf für das Fortbestehen der Gastronomie ist“, äußert sich TV-Koch Johann Lafer über den Next Chef Award. Als internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt versteht sich die Internorga als Partner der Branche. Gemeinsam mit Johann Lafer und weiteren Sterneköchen setzt sie sich seit vielen Jahren besonders für den Nachwuchs in der Gastronomie ein, der heute mehr denn je gefördert und gefordert werden will. Der Wettbewerb zielt speziell auf die Förderung des Kochberufs ab und wurde 2016 ins Leben gerufen.

Bewerbungen für den Next Chef Award sind ab sofort bis 31. Dezember 2021 möglich unter: https://www.internorga.com/programm-aussteller/wettbewerbe/next-chef-award

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Impulse fürs Snackgeschäft Vielfalt, Raffinesse und Kreativität sind gefragt, um im Wettbewerb mit den vielen Bäckereien und Snackkonzepten mitzuhalten. Ausgewählte Impulse für...
Deutsche Restaurants unter Top 50 – #spürbar... Zwei deutsche Restaurants freuen sich über eine Platzierung unter den „The World's 50 Best Restaurants“. Dazu zählen das Restaurant Tim Raue in Berlin...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend