x
eLearning

Studiengang „Hotel Management“ startet regulär

Datum: 31.03.2020Quelle: IST-Hochschule für Management; Foto: Allie Smith on Unsplash | Ort: Düsseldorf

Mit der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie hat besonders die Hotellerie zu kämpfen. Überall gibt es Veränderungen und Unsicherheiten, zahlreiche Lebensbereiche sind stark eingeschränkt. Das gilt aber nicht für alle Bereiche, wie das Beispiel der IST-Hochschule für Management zeigt: Hier kann das kommende Semester mit allen Studiengängen, wie zum Beispiel dem Bachelor „Hotel Management“, regulär starten. Möglich macht dies die Form des Fernunterrichts, bei dem dank moderner Lehrmethoden von zuhause aus gelernt werden kann. Anmeldungen für das Sommersemester sind auch rückwirkend noch möglich.

Je nach Wunsch bereitet der Bachelor-Studiengang „Hotel Management“ der IST-Hochschule für Management die Studierenden innerhalb von sechs Semestern (Vollzeit-Variante) oder berufsbegleitend in acht Semestern (Teilzeit-Variante) intensiv auf eine Führungsposition in der Hotellerie vor.

Hierbei liegt der Fokus auf der Vermittlung hotelspezifischer Inhalte, und das bereits ab dem ersten Semester. Aber auch umfassende betriebswirtschaftliche und managementbezogene Lehrinhalte sind Teil des Studiums. Darüber hinaus besteht in den letzten beiden Semestern die Möglichkeit, aus vielfältigen Wahlmodulen einen Interessenschwerpunkt zu wählen.

Frauke Pezely, Assistentin der Direktion im Capella Breidenbacher Hof Düsseldorf, hat im Oktober ihr Vollzeit-Studium an der IST-Hochschule für Management abgeschlossen. „Das Fernstudium ließ sich aufgrund der multimedialen Wissensvermittlung jederzeit sehr gut in den Alltag integrieren. Ich hatte immer die Möglichkeit, mir meine Lernzeiten neben dem Beruf perfekt einzuteilen und auf meine Bedürfnisse abzustimmen. Auch die Inhalte des Studiums halfen im beruflichen Alltag, insbesondere natürlich die fachspezifischen Module. Sie gaben stets einen sehr hilfreichen Leitfaden in vielen verschiedenen Situationen im alltäglichen Geschäft – sei es im Umgang mit Mitarbeitern, Gästen oder bei der alltäglichen Arbeit“, so die 28-Jährige.

Moderne Lehrmethoden – digital und praxisnah
Studiert wird mithilfe von Online-Vorlesungen und -Tutorien, virtuellen Klassenzimmern, Web Based Training und speziell für das Selbststudium aufbereiteten Studienheften, die zeit- und ortsunabhängig bearbeitet werden können. „Ergänzende Seminare, in denen wir Studierenden den Austausch mit Dozenten und Branchenexperten ermöglichen, werden wir in der für uns alle schwierigen Corona-Ausnahmesituation überall da, wo es möglich ist, über digitale Wege durchführen. Dank unseres Blended-Learning-Ansatzes können wir einen größtenteils reibungslosen Ablauf des Studiums gewährleisten“, erklärt Dr. Katrin Gessner-Ulrich, Präsidentin der IST-Hochschule.

Mehr Informationen zum Bachelor-Studiengang „Hotel Management“ sowie zu den weiteren Bildungsangeboten der IST-Hochschule für Management finden Sie unter www.ist-hochschule.de.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Leiharbeit statt Kurzarbeit Während dieser Tage viele Arbeitnehmer in Kurzarbeit geschickt werden, suchen andere Betriebe händeringend nach Unterstützung. Die Lösung: Leiharbeit ...
Risikomanagement – warum und wie? Die Frage, warum Risikomanagement wichtig ist, macht die aktuelle Coronapandemie deutlich, denn die unvorhersehbare Krise kann jeden Gastronomiebetrie...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend