x
Handelsunternehmen setzen sich gemeinsam mit dem HDE in einer Kampagne für eine Steigerung der Impfbereitschaft gegen Covid-19 ein.

Leben statt Lockdown

Datum: 19.08.2021Quelle: Handelsverband Deutschland | Ort: Berlin

Mehr als ein Dutzend Handelsunternehmen setzen sich gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) in einer breit angelegten Kampagne für eine Steigerung der Impfbereitschaft gegen Covid-19 ein. Hinter der Initiative stehen neben Transgourmet unter anderem die Unternehmen Aldi Nord und Süd, Breuninger, Metro, Rewe Group, s.Oliver, Tengelmann Unternehmensgruppe und Unibail-Rodamco-Westfield Germany.

Zu den geplanten Maßnahmen bei „Leben statt Lockdown. Lass dich impfen.“ zählen neben Plakataktionen in Schaufenstern und Kassenbereichen, dem Auflegen von mehrsprachigen Informationsbroschüren, der Nutzung der Social-Media-Kanäle der Unternehmen und Verbände insbesondere die Durchführung von niederschwelligen Impfangeboten an ausgewählten Standorten. Impfaktionen erfolgen dabei in enger Abstimmung mit den lokalen Gesundheitsämtern. Zusätzlich werden bekannte Persönlichkeiten und Influencer, wie Fußballstar Emre Can, als Testimonials die Kampagne unterstützen und ihr zusätzliche Reichweite geben.

Impfaktion als Gemeinschaftsaufgabe

„Gemeinsam erreichen wir genau die Menschen, die sich trotz bestehendem Impfangebot bisher nicht haben impfen lassen. Hier wollen wir aufklären und gleichzeitig motivieren, denn nur mit einer wirkungsvollen Impfkampagne können wir dauerhaft wieder zur Normalität zurückkehren“, erklärt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Unternehmen wollen mit dieser Kampagne Verantwortung übernehmen und in enger Partnerschaft mit dem Bundesgesundheitsministerium sowie den lokalen Gesundheitsämtern einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leisten.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn begrüßt die Aktion: „Die größte Impfaktion der Geschichte ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Es freut mich sehr, dass der Handel sich für eine möglichst hohe Impfbereitschaft einsetzt und die Länder und Kommunen bei der Umsetzung niedrigschwelliger Impfangebote unterstützen will. Mit Blick auf die Delta-Variante und Herbst und Winter zählt jede Impfung.“

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erneuten Shutdown vermeiden Wie kann ein erneuter Shutdown von Hotellerie und Gastronomie im Herbst verhindert werden? Was ist nötig, um Innenräume wirklich sicher vor Ansteckung...
DHA bietet wieder kostenfreie Webinare Die aktuelle Zeit verdeutlicht, was die Vorzüge webbasierter, digitaler Trainingsformate wie Webinare, Web-Based-Trainings & Co. sind. Nach erfolg...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend