x
Kühlfahrzeuge Kress spuerbargruen

Kühlfahrzeuge mit doppeltem E: #spürbargrün

Datum: 30.06.2021Quelle: B&L MedienGesellschaft | Bild: Kress I Ort: München

Was heißt bei einem Kühltransporter vollelektrisch? Die Kühlfahrzeuge selbst und die Kühlung nutzen ausschließlich elektrische Energie. Sowohl im Stand- als auch im Fahrbetrieb. „Die Gesetze der Strömungsphysik und Aerodynamik gelten für alle Antriebe“, weiß Joachim Kress, Geschäftsführer des Kühlfahrzeugspezialisten Kress Fahrzeugbau. Anhand eines Modells mit einem Kress CoolerBox2.0-Aufbau erklärt er die Effizienzvorteile eines E-Kühltransporters.

Kress Fahrzeugbau: Reichweite von rund 200 Kilometern

Die Tiefkühlfahrzeuge erreichen nach seinen Angaben im praktischen Einsatz, auch durch Rekuperation der Bremsenergie, eine Reichweite von rund 200 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit dieser Fahrzeuge liegt bei etwa 85 Kilometern pro Stunde. Die Batterie wird in 3,5 Stunden vollständig an einer 380-Volt-Steckdose aufgeladen. Eine mobile Wallbox-Einheit gehört bei Kress zum Lieferumfang.
Trotz einer Nutzlast von 1.000 Kilogramm kann ein derartiges Fahrzeug mit einem gewichtsoptimierten und isolierstarken Kühlaufbau mit dem Führerschein Klasse B gefahren werden – durchaus ein entscheidendes Kriterium für wirtschaftlich rentable Liefertouren.
Kress kooperiert bei der „doppelten“ E-Mobilität übrigens mit Orten Electric Trucks. Der Spezialist aus der Eifel hat reichlich Erfahrung mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen, besonders in Sachen emissionsfreie und „flüsterleise“ Innenstadt- und Nahverkehrslogistik.

Winter Fahrzeugtechnik: Batterie in E-Mobil integrieren

Ähnlich sieht die E-Lösung für Kühlfahrzeuge bei Winter Fahrzeugtechnik aus. Das elektrisch und autark betriebene Batteriesystem ist auch in Kombination mit emissionsfreien Elektrofahrzeugen möglich. Da die Fahrzeugbatterie bei Elektrofahrzeugen laut Herstellervorgaben der Autobauer nicht als Energiequelle verwendet werden darf, dient das von Winter verbaute Batteriesystem als alternative Energiequelle für die Kühlanlage.
Zu den hintereinander geschalteten Batterien wird optional eine Powerbox mit dazugehöriger 230 Volt-Netzeinspeisung installiert. Zum Schutz des im Laderaum montierten Batteriepakets wurde dieses mit einem hochwertigen Edelstahlgehäuse verkleidet. Der Verlust an Laderaumvolumen ist minimal und der Innenraum kann weiterhin mit einem Hochdruckreiniger hygienisch und HACCP-konform gereinigt werden.

Selbstverständlich sind bei beiden Spezialanbietern auch Batterielösungen, mit denen sich die Verbräuche reduzieren lassen, mit Verbrennerfahrzeugen möglich. Aber maximale Effizienz und CO2-Einsparung erreichen erst die Varianten mit E-Motoren.

 

Redaktion GastroInfoPortal / Christian Blümel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Klimaneutrale Mobilität: #spürbargrün Der Autor des Reports zur Mobilität sieht das Jahr 2021 als „eine Zeit der Neuerfindung für die Mobilitätswelt“. Der ÖPNV modernisiere sich, ein Ende ...
Grünes Schulcatering: #spürbargrün Seit 2021 geht der Kinder- und Schulcaterer Lehmanns das Projekt Lehmanns wird grüner! an. Dabei geht es um langfristige Veränderungen, die den Catere...
E(lektro)nergie tanken: #spürbargrün Wer mit dem Elektro- oder Hybridauto verreisen möchte, sieht sich oft vor eine Herausforderung gestellt: Wo kann das E-Mobil geladen werden? Die Platt...
Gesucht: nachhaltige Innovation! #spürbargrün Der Wettbewerb Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design ist dieses Jahr in die zweite Runde gestartet. Dabei wird vorbildliche Gestaltung, die wirksame B...
#spürbargrün auf GIP: Der Juni wird nachhaltig Saisonale und vor allem regionale Zutaten, Mehrwegbecher und -boxen, Photovoltaikanlagen, E-Fahrzeuge und Tierwohl – Nachhaltiges Handeln wird in der ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend