x
Falafel mit Salat ist eines der Gerichte, das es am Campus Foodtruck de Studierendenwerks Hamburg gibt.

Mehr Normalität durch Mensa- und Foodtruck-Angebot

Datum: 06.08.2020Quelle: Studierendenwerk Hamburg | Fotos: Madleen Hohmann/Studierendenwerk Hamburg | Ort: Hamburg

Mit der Wiedereröffnung der Mensa Studierendenhaus am Campus Von-Melle-Park und dem Einsatz des Campus Foodtrucks sorgt das Team der Hamburger Hochschulgastronomie ab sofort wieder für die Verpflegung der anwesenden Studierenden und des Personals.

Bei täglich wechselnden Gerichten, frischen Salaten und einem ausgewählten Imbissgericht finden Hamburger Studierende und Hochschulmitarbeiter nun noch mehr Raum für Austausch, zum Lernen oder zum gemütlichen Treffen in kleinerer Runde – jeweils unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzregeln.

„Wir freuen uns, dass wir uns mit der Eröffnung einer weiteren Mensa wieder ein Stück Normalität mehr ‚erobert‘ haben.“

Mensa Studierendenhaus wieder geöffnet

„Die Digitale Hochschule, blended learning sowie Homeoffice haben in der derzeitigen Pandemie-Situation viele Veränderungen für uns und die Hochschulgastronomie mit sich gebracht. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir uns mit der Eröffnung einer weiteren Mensa wieder ein Stück Normalität mehr ‚erobert‘ haben“, erklärt Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer des Studierendenwerks Hamburg. „Mit einem klassischen und einem vegetarischen Gericht, frischen Salaten und einem Imbissgericht in täglich wechselnden Variationen sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.“

Bei gutem Wetter bereite das Catering-Team zudem mit dem Pop-up-Grillstand eine Auswahl an Fleisch- und vegetarischen Grillspezialitäten vor der Pizzeria Schlüters für unsere Gäste zu.

Der Campus Foodtruck und die Mensa Studierendenhaus versorgen Studierende und Mitarbeiter in Hamburg wieder mit Essen.Flexibel versorgt durch den Campus Foodtruck

Für Studierende, Mitarbeiter und Gäste, die nicht auf dem Von-Melle-Campus unterwegs sind, bietet der Campus Foodtruck eine gelungene Alternative: Er bietet ein „Mensa mobil“-Angebot und bringt die beliebtesten Klassiker wie Currywurst, Schnitzel und Pommes an die verschiedenen Hochschulstandorte und Wohnanlagen des Studierendenwerks in Hamburg. Gäste, die auf Fleisch, aber nicht auf leckere Gerichte verzichten möchten, erhalten die Mensa-Highlights sowie trendiges Streetfood auch in vegetarischen Varianten. Von den gastronomischen Betrieben des Studierendenwerks haben außerdem einige Pizzerien (z. B. das Schlüters auf dem Campus Von-Melle-Park) bereits wieder geöffnet ebenso wie viele Cafés, die jetzt eine zusätzliche Mittagstisch-Auswahl to go oder to stay anbieten.

Karriere beim Studierendenwerk Hamburg

Michael Gradtke, Abteilungsleiter Hochschulgastronomie des Studierendenwerks Hamburg, hat kurz vor dem Eintritt in seinen Ruhestand noch einmal auf seine Karriere zurück- und auf seine künftigen Pläne geblickt. Mehr dazu lesen Sie online und im Beitrag in der Ausgabe 08/2020 des GVMANAGER.

Redaktion GVMANAGER

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erweiterung für die Zukunft In Dreiskau-Muckern unweit von Leipzig ist der Sitz der Unternehmensgruppe Hänchen. 20 Mio. Euro in der Kita- und Schulverpflegung standen für 2019 au...
Der neue GVMANAGER ist da! Dass Corona weitreichende Konsequenzen für die Betriebsgastronomie haben wird, wurde schon lange vermutet. Nun machen erste Unternehmen ernst: So will...
Ernährung zur Stärkung des Immunsystems Das eigene Immunsystem zu stärken, ist neben Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen eine populäre Präventionsmöglichkeit gegen Corona, aber auch sonst...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend