x
Bio-Milch-Aktionswoche

Zweite Runde der Bio-Milch-Aktionswoche

Datum: 04.06.2018Quelle: Inhalt: Bioland, Foto: Colourbox.de | Ort: Mainz

Bio-Milch ist Trend – Grund genug für eine Fortführung der Bio-Milch-Aktionswoche. Noch immer stellen viele landwirtschaftliche Betriebe auf ökologische Milchviehwirtschaft um und leisten so ihren Beitrag zu mehr Tierwohl und hochwertigen Lebensmitteln. Auch die Gastronomie hat Bio für sich entdeckt und punktet damit bei ihren Gästen. Vom 4. bis 8. Juni 2018 zeigen zwölf Bioland-Partner in der Bio-Milch-Aktionswoche, wie gut Bio und Gastro zusammenpassen. Die Bandbreite reicht dabei vom Hotel, Restaurant und Caterer bis hin zum Bäcker und Kita-Zulieferer. Vor allem Süßmäuler kommen voll auf Ihre Kosten: Sie können u. a. Quarkspeisen, Puddings, Joghurteis und Milchshakes in Bioland-Qualität entdecken.

Unterstützung für Profis

„Der Tag der Milch am 1. Juni ist der ideale Ausgangspunkt, um gastronomischen Betrieben zu zeigen, wie einfach sie regionale Bio-Milch und Bio-Molkereiprodukte einsetzen können“, sagt Karolin Wolf, Koordinatorin der Bio-Milch-Aktionswoche. „Das Bio Service Team steht den Profis bei allen Fragen zur Seite. Dieses Jahr gibt es in der Aktionswoche ein Bio-Milch-Spezial mit Aufstellern und Give-aways für die Gäste – extra für Kaffeebars.“ Das Bio Service Team unterstützt Einkäufer, Profiköche und Gastronomen mit Schulungen sowie bei der Beschaffung von Bio-Molkereiprodukten aus ihrer Region und in der benötigten Gebindegröße. Als Sahnehäubchen bieten die Experten spezielle innovative Rezepte mit Bio-Milch und Bio-Molkereiprodukten sowie Gästekommunikationsmittel wie Postkarten und Tischaufsteller, die den Gästen die Mehrwerte von Bio-Milch, -Käse und -Sahne erklären. Das Angebot ist abgestimmt auf Profiküchen der Gemeinschafts- und Individualgastronomie sowie auf Catering, Hotellerie, Cafés und Bistros.

www.bioland.de

Mareike Knewitz / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Bio in der Gastronomie Nach Angaben von Bioland e.V. stellen noch immer viele landwirtschaftliche Betriebe auf ökologische Milchviehwirtschaft um und leisten so einen Beitra...
Mehr Bio nach der Kopenhagener Methode 2014 startete die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit dem „House of Food“ ein ungewöhnliches Projekt zu mehr Bio in der öffentlichen Gemeinschaftsverpf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend